Teilen

Für den Betrieb und den Erhalt von Swimming Pools ist eine Vielzahl von Zubehör notwendig. In unserem Artikel wollen wir Ihnen die wichtigsten Produkte rund um das Pool Zubehör vorstellen.

Sicherer Einstieg über Poolleiter oder -treppe

Der sichere Einstieg in den Pool erfolgt über eine Poolleiter oder eine Pooltreppe. Viele Poolbesitzer bringen  zusätzlich am Beckenrand noch einen Handlauf an. Die Leitern und Handläufe sind in der Regel aus Edelstahl gefertigt. Man baut sie auch noch nachträglich ein. Die meisten Becken sind mit Pooltreppen versehen. Die Flächen der Stufen sind oft unterschiedlich groß. Sie eigenen sich dann auch bequem zum Sitzen.

Poolüberdachungen – ein Pool Zubehör, das Kosten spart

Pool-Überdachungen halten die Wärme im Wasser und leisten einen Beitrag zur Energie- und Kostenersparnis. Sie bestehen aus mehreren Elementen, zum Auseinanderziehen und Zusammenschieben. Sie bewegen sich auf Bodenschienen oder Führungsleisten. Es gibt Fabrikate mit schienenlosem Führungssystem. Diese sind technisch anspruchsvoller und deshalb teurer als Schienenmodelle. Die Bedienung per Muskelkraft oder Fernsteuerung wirkt sich auf den Kaufpreis einer Poolüberdachung aus. Als Scheibenmaterial verwenden die Hersteller entweder ein widerstandsfähiger Kunststoff oder Verbund-Sicherheitsglas. Die Rahmen bestehen meist aus eloxierten, witterungsresistenten Leichtmetallprofilen. Der Markt unterscheidet zwischen Hoch- und Niedrigüberdachungen. Durch ihre Höhe erlauben Hochüberdachungen den Badegenuss zu jeder Jahreszeit. Aus Sicherheitsgründen sind Poolüberdachungen idealerweise abschließbar.

Die Rollladenabdeckung – eine Anschaffung, die sich rechnet

Rollladenabdeckungen konservieren die Wärme im Wasser und helfen beim Energie- und Kostensparen und gehören somit zum sinnvollen Pool Zubehör. Zudem verhindern sie die Wasserverdunstung. Sie schützen vor äußeren Einträgen ins Wasser (Schmutz, Pflanzenteile, Tiere). In geschlossenem Zustand fällt niemand ins Wasser. Letzteres setzt eine extreme Stabilität des Systems voraus. Man unterscheidet zwischen Unterflur- und Oberflurrollladen: Beim Unterflursystem steckt der Rollladen in einem Schacht unter Wasser, bei Oberflurabdeckungen befindet sich das System am Beckenkopf.

Pool Reiniger – ein Muss für Poolbesitzer

Bei Poolreinigern handelt es sich um Roboter. Sie bewegen sich selbstständig im Wasser. Man steuert sie per Fernbedienung oder digital per programmierter Smartphone-App. Sie scannen die zu reinigenden Flächen. Sie erkennen, wann sie die Wände entlang- oder emporfahren müssen. Sie bewältigen Stufen der Einstiegstreppe und merken, wann es Zeit ist, die Filterkartusche zu entleeren. Also ein fleißiger Helfer und damit ein Muss bei Ihrem Pool Zubehör.

Messen, regeln, steuern

Nach individuellen Vorgaben programmiert, erleichtert Messtechnik uns die Wasserpflege. Die auf dem Markt erhältlichen, gängigen Systeme haben vielseitige Funktionen und sind einfach zu bedienen. Zu ihren Aufgaben gehört die Messung von pH-Wert und Desinfektionsmittelgehalt im Wasser. So wird beispielsweise beim Absinken des Des­infektionsmittels die fehlende Menge automatisch nachdosiert, ohne dass persönliches Eingreifen notwendig wäre. Die Fachleute raten, von Zeit zu Zeit eine manuelle Messung der wichtigsten Wasserparameter vorzunehmen sowie die integrierte Messtechnik zu überprüfen. Eine kurze Kontrolle mit überschaubarem Aufwand.

Smarte Bedienung aus der Ferne

Die Funktionalität der meisten Mess- und Regelgeräte geht über die reine Messung hinaus. Sie umfasst oft die Bedienung von verschiedenen Wasserattraktionen und optional die Steuerung von Licht-, Klima- und Soundtechnik. Was tun bei längerer Abwesenheit, wie zum Beispiel in der Urlaubszeit? Da die meisten Anlagen sich mit mit browserfähigen Geräten wie Tablet, PC oder Smartphone verbinden, ist es nicht mehr notwendig, selbst vor Ort zu sein, um Einstellungen zu ändern. Wie in anderen Lebensbereichen entwickelt sich die smarte Bedienung auch beim Swimming Pool als nützliches Zubehör.

Mit dem Smartphone verbunden

Mit der geeigneten Software lassen sich diese im System aus der Ferne vornehmen, zum Beispiel mit dem Smartphone. In der Regel bieten die Fachhändler einen Komplettservice an. Man leitet Messwerte von der Regelstation zu Hause direkt an deren Service. Von dort aus führt der Fachhändler eventuell notwendige Anpassungen aus. Viele Systeme lassen sich in sogenannte Gebäudeautomationssysteme integrieren, die die komplette Haustechnik regeln.

Sauberes, gesundes Poolwasser

Ein mit Wasser gefüllter Pool, der längere Zeit sich selbst überlassen wäre, wäre nicht mehr sehr einladend für die Schwimmer. Das zeigt ein Experiment: Einen Eimer mit Leitungswasser füllen und nach einer Woche nachschauen, was sich verändert hat. Bei einem Schwimmbecken ist es so, dass nicht nur die Badenden Mikroorganismen und Schmutzstoffe ins Wasser bringen. Auch aus der Umwelt können Verunreinigungen wie Staub, Algensporen und andere Partikel kommen. Für die Wasserreinigung greifen  Maßnahmen, die ineinander verzahnt und aufeinander abgestimmt sind. Die Reinigung des  Wasser erfolgt in mehreren Stufen und die angebotenen Produkte stellen damit ein wichtiges Zubehör für Ihren Pool dar.