Beim Pool Sauger handelt es sich um einen Roboter. Er bewegt sich selbstständig im Wasser. Der Besitzer steuert ihn per Fernbedienung oder digital per programmierter Smartphone-App. Pool Sauger scannen die zu reinigenden Flächen. Sie erkennen, wann es Zeit ist, die Wände entlang- oder emporzufahren. Und: Sie bewältigen Stufen der Einstiegstreppe und merken, wann die Filterkartusche zu entleeren ist.

Pool Sauger erfüllen verschiedene Optionen

Die nützlichen Helfer unterscheiden sich in vielerlei Hinsicht. Das heißt: Nicht jeder Pool Sauger ist für jede Anlage und jedes Bedürfnis geeignet. Für Schwimmbadbesitzer, die ohne großen Aufwand einen hygienischen Pool wünschen, sollte das Gerät neben dem Boden und den Wänden die Wasserlinie am Beckenrand säubern, weil sich dort Schmutz absetzt.

Ausrichtung auf Beckenform

Ferner kommt es auf die Beckenform an. In der Regel sind Becken rechteckig oder ovale Becken. Nicht allen Saugern ist es möglich, sich in Freiformbecken mit schwierig zugänglichen Ecken fortbewegen. Wichtig sind die Bodenart und die Beschichtung des Beckens: Es ist gut, wenn die Walzen übliche Materialien wie Folien, Fliesen und Kunststoffbeschichtungen reinigen. Bei Becken aus Edelstahl, Keramik, Glas oder nacktem Beton empfiehlt es sich, die Geräteauswahl genauer zu prüfen. Auch die Größe der Reichweite in puncto Poolgröße.

Welcher Pool Sauger für welches Wasser

Auch das Wasser ist von Bedeutung. Man muss wissen, ob der Reiniger für Salzwasserpools geeignet ist. Und ob er die Fähigkeit besitzt, Naturpools oder Schwimmteiche reinigen oder nicht reinigen zu. Bei Salzwasserpools kommt es auf die maximale Salzkonzentration an. Bei biologisch aufbereiteten Badegewässern ist entscheidend, wie der Reiniger Rückstände wie abgestorbene Pflanzenteile und Algen verarbeiten kann. Es gibt imer mehr Menschen, die sich für einen Naturpool interessieren. In diesem Segment findet man Spezialisten, deren Reinigungsroboter auf diese Pools ausgerichtet sind.

Wissenswertes für den Kauf eines Pool Saugers

Die Leistungsfähigkeit von einem elektrischen Pool Sauger bewertet man unter anderem an der Anzahl der Motoren. Sehr gute Pool Sauger-Modelle besitzen drei Aggregate. Einen für den Antrieb, einen für die Pumpe und einen für die optimale Beweglichkeit.

Nützlich zu wissen: Welche Programmfunktionen und Programmlaufzeiten stehen zur Auswahl? Wie und womit steuert man den Reiniger? Wie gut ist die Filterausstattung und welche Porengrößen haben die Filtermedien? Wie komfortabel ist der Zugriff auf die Filterkassetten, um sie leeren und säubern? Und die Zubehörausstattung macht den Unterschied: Ein Caddy oder Transportwagen ist von Bedeutung, um Mensch und Maschine stark zu schonen.

Was der Pool Sauger können muss

Am wichtigsten ist die Reinigung des Poolbodens durch den Pool Sauger. Alles, was ins Poolwasser fällt, sammelt sich dort automatisch an. Die gängigen Modelle übernehmen diese Säuberungsarbeiten zuverlässig. Weitere Modelle können durch ihre die durch Raupenbänder klettern und somit auch Wasserlinie und Wände putzen. Viele Modelle gibt es außerdem mit einem Bürstensystem. Bei ihnen drehen sich die Bürsten doppelt so schnell.

Nach dem Kauf ist die Inbetriebnahme nicht schwer: Bei einem Pool Sauger mit Fernbedienung muss man die Parameter ein Mal einstellen, bei Robotern mit Caddy muss dieser montiert werden. Außerdem dürfen Poolbesitzer bei allen Modellen nicht vergessen, die Filterkartuschen vor der ersten Fahrt im Pool einzusetzen. Danach können sie die Reinigung dem Pool Sauger überlassen.

Pool Sauger: Handhabung im Grunde problemlos

Wer sich von Anfang an mit seinem Gerät ein wenig auseinandersetzt und zum Beispiel die Betriebsanleitung aufmerksam durchliest, kann dem Pool Sauger den Rest überlassen. Selbst wenn das Poolbecken keine klassisch rechteckige Form hat, gibt es keinen Grund zur Sorge: Die namhaften Hersteller haben auch Roboter für anspruchsvolle Poolformen im Programm. Eine automatische Reinigung ist also auch hier kein Problem.

Bei entsprechender Wartung und Pflege haben Poolbesitzer sehr lange Freude an ihrem automatischen Pool Sauger. Konkrete Ratschläge unterscheiden sich jedoch von Modell zu Modell. Wer allerdings den Filtereinsatz konsequent sauber hält, hat schon die halbe Miete.

Teilen