Pool Zubehör für die passenden Werte

Chlor pH-Wert, Pool Zubehör Swimming-pool Umwälzpumpe
Foto: Ospa Schwimmbadtechnik

Mit verschiedenen Maßnahmen können Sie unerwünschte Substanzen im Swimming-pool feststellen und Werte regulieren. Auch wenn sie dröge klingt: Die Mess- und Regeltechnik ist als Pool Zubehör nicht nur dringend notwendig, sondern auch eine spannende Sache.

Stellen Sie sich eine Anlage wie ein Haus vor: Der Swimming-pool steht im Erdgeschoss, seine Technik ist ein Stockwerk im Keller tiefer untergebracht. Verbunden sind beide Komponenten mithilfe einer ausgeklügelten Verrohrung. Diese befindet sich unterhalb des Beckens. Das Poolwasser befindet sich in einem permanenten Kreislauf.

Über einen Skimmer oder eine Überlaufrinne gelangt das Wasser in das technische System des Swimming-pools. Die Umwälzpumpe sorgt dafür, dass es innerhalb des Kreislaufs ständig in Bewegung bleibt. Im Stadium der Wasserreinigung fügt die Technik Flockungsmittel hinzu.

Mit seiner Hilfe holt das Filtersystem kleinste Verunreinigungen heraus. Pflegemittel desinfizieren das Wasser von Keimen und Bakterien und regulieren den pH-Wert. Die Pumpe befördert das gereinigte Wasser via Einlaufdüsen zurück ins Becken. Die Heizung bringt das Poolwasser auf angenehme Temperaturen. Soviel in Kürze der Wasserkreislauf von einem Swimming-pool.

Mess- und Regeltechnik als Pool Zubehör

Dieser Wasserkreislauf in einem Swimming-pool kann nur mit einer Mess- und Regeltechnik optimal funktionieren. Das Pool Zubehör kann man auch sein „Gehirn“ bezeichnen. Oder als „Trainer“: Sie sorgt dafür, dass die „Mannschaft“ – alle dem Swimming-pool zugehörenden Komponenten – wie ein eingespieltes Team agiert.

Chlor pH-Wert, Pool Zubehör Swimming-pool Umwälzpumpe
Hinter den Kulissen eines Swimming-pools. Illustration: Prominent

Die Anlage ist zum einen mit Sensoren verbunden. Sie prüfen den pH-Wert, die Redox-Spannung und den Chlorgehalt des Beckenwassers. Auf Basis dieser Werte sorgt die Mess- und Regeltechnik dafür, dass sie dem Wasser das gewünschte Mittel zusetzt. Das Messwasser sollte zum Messfühler auf kürzestem Weg fließen. Deshalb sind die Sensoren in Beckennähe angebracht.

Grundsätzlich ist bei der Mess- und Regeltechnik nicht entscheidend, um welche Art von Swimming-pool es sich handelt. Egal ob Innen- oder Gartenpool, Skimmer- oder Überlaufbecken: Es existiert immer ein Wasserkreislauf, bei dem das System bestimmte Parameter überprüft und regelt sind. Kurzum: Die Mess- und Regeltechnik sorgt nach Inbetriebnahme und regelmäßiger Kalibrierung automatisch für dauerhafte Wasserqualität.

Was bedeutet der pH-Wert?

Ein relevanter Parameter für das Pool Zubehör Mess- und Regeltechnik ist der pH-Wert des Wassers. An ihm erkennen Sie, ob das Beckenwasser zu sauer, zu alkalisch oder pH-neutral ist. Letzteres wäre optimal! Magensäure zum Beispiel hat einen pH-Wert zwischen 1 und 2. Der pH-Wert der Seife liegt zwischen 9 und 10. Nach der DIN EN 16713-3 ist ein Wert von 6,8 bis 7,8 für private Bäder vorgeschrieben.

Chlor pH-Wert, Pool Zubehör Swimming-pool Umwälzpumpe
Schema einer Mess- und Regeltechnik. Foto: Prominent

Liegt der pH-Wert im Swimming-pool unter 6,5, zeigen sich womöglich Korrosionserscheinungen (Rost). Unter einem Wert von 5,5 sind gesundheitliche Schädigungen der Badegäste möglich. Geht der pH-Wert zu stark in den alkalischen Bereich über 7,8, sind Wassertrübungen und Kalkablagerungen die Folge.

In einem stark alkalischen Milieu entfaltet das Desinfektionsmittel Chlor seine Wirkung nur eingeschränkt. Mess- und Regelanlage wie der „pH Expert“ von Zodiac messen permanent und automatisch den pH-Wert des Wassers. Sie fügen dem Becken präzise die jeweils benötigte Menge an Korrekturprodukten zu und halten so den optimalen, neutralen pH-Wert aufrecht.

Was versteht man unter dem Redox-Wert?

Ein weiterer wichtiger Wert, den die Mess- und Regeltechnik prüft, ist die Redox-Spannung. Das Wort Redox leitet sich aus den Begriffen „Reduktion“ (Aufnahme von Elektronen) und „Oxidation“ (Abgabe von Elektronen) ab. In der gesamten Chemie sind Reduktion und Oxidation wichtige Grundlagen. Bei einer Redox-Reaktion handelt es sich um gekoppelte Reduktions- und Oxidationsvorgänge: Es sind immer zwei „Partner“ daran beteiligt: ein Stoff gibt Elektronen ab, ein anderer nimmt die Elektronen auf.

Dabei gibt es Oxidationsmittel (zum Beispiel Chlor), die andere Stoffe oxidieren und selbst reduziert werden. Und es gibt Reduktionsmittel, welche andere Stoffe reduzieren und dabei selbst oxidiert werden. Die Redox-Spannung ist ein Maß für die oxidierende und zugleich desinfizierende Wirkung des Wassers, also für sein Desinfektionsvermögen. Manche Steuerungsanlagen wie die „Asin Aqua Redox“ von Aseko oder die „Dulcomarin“ von Prominent dosieren nicht nur Desinfektionsmittel und messen den pH-Wert. Sie sind mit einer Redox-Sonde ausgestattet.

Praktische Fernbedienung

Bei der Planung von einem Schwimming-pool entscheiden sich Bauherren zunehmend für eine komfortable vollautomatische Wasseraufbereitung. Komfortfabel für sie ist es, diese und andere Funktionen bequem aus der Entfernung zu managen.

Viele Bauherren wollen die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzen: Die Mess- und Regeltechnik steuern sie nicht nur über PC und Laptop. Sie greifen von jedem Ort der Welt aus mit einem Tablet oder einem Smartphones auf das Pool Zubehör zu. Per Touchscreen bedienen Sie die Anlage bequem, rufen Wasserwerte auf und passen Einstellungen an. Heutzutage ist dies üblich. Andere Komponenten wie Filterpumpe, Wasserattraktionen und Poolüberdachungen können Sie auf diese Weise ebenso abstimmen und regeln.

Smartes Pool Zubehör

Ein Paradebeispiel für eine intelligente Steuerung ist der Schwimmbadcomputer „BlueControl IV Web“ von Ospa. Das System mit Touchscreen kann darüber hinaus den gesamten Wellness-Bereich steuern und überwachen. Die Funktionen gehen indes weit über eine reine Mess- und Regeltechnik hinaus.

Chlor pH-Wert, Pool Zubehör Swimming-pool Umwälzpumpe
Bedienoberfläche der „Ospa-BlueControl“. Foto: Ospa Schwimmbadtechnik

Das Pool Zubehör steuert neben der Wasseraufbereitung zudem Wasserattraktionen sowie Beleuchtung von Swimming-pool, Schwimmhalle, Sauna und Garten. Dafür stehen bis zu neun verschiedene Lichtszenen zur Verfügung. Sie beinhalten zwölf Dimm- sowie zwei separate RGBW-Kanäle mit Lichtwechsel. Sie können Lichtleiter-Systeme anschließen und den Wellness-Bereich stimmungsvoll illuminieren. Auch die Lüftungsanlage und die Abdeckung können Sie mit der „BlueControl“ steuern.

Grafische Menüstruktur, modernes Design

Das Besondere an der „Ospa-BlueControl IV Web“: Sie ist speziell für die energieeffiziente Steuerung von Swimming-pools entwickelt. Das Pool Zubehör übernimmt sämtliche Energiesparfunktionen für maximale Wirtschaftlichkeit. Aus den Bereichen Poolabdeckungen, Lüftungsanlagen, Poolbeleuchtung und Beschattung steuern Sie darüber hinaus Geräte von anderen Herstellern.

Die Bedienung erfolgt intuitiv über den Touchscreen mit grafischer Menüstruktur in modernem Design. Das System ist vorkonfiguriert: Damit ist ein Programmierauf­wand auf der Baustelle nicht erforderlich – „Plug and Play“ heißt die Devise. „BlueControl“ verfügt über einen integrierten Webserver. Der Swimming-pool überwachen und bedienen Sie via Computer oder mobil per Smartphone und Tablet.

Scroll to Top