Umwälzpumpe: Das Herz der Schwimmbadtechnik

Schwimmbadwasser der Wasseraufbereitungsanlage und danach wieder dem Becken zuzuführen, ist die Aufgabe einer Umwälzpumpe. Denn nur, wenn das Wasser regelmäßig gereinigt wird, kann mit einer notwendigen, einwandfreien Badewasserqualität gerechnet werden. Hier erfahren Sie, welche Kriterien Sie bei der Auswahl von diesem Pool Zubehör berücksichtigen müssen. Desweiteren präsentieren wir Ihnen im Folgenden gängige Modelle verschiedener Hersteller.

Das Material

Zunächst ist es wichtig, dass die Pumpen aus einem Material gefertigt werden, das den im Beckenwasser enthaltenen Stoffen und Chemikalien wie etwa Chlor standhält und natürlich auch dem permanenten Druck. In der Regel sind sie deshalb aus einem Kunststoff mit hoher Beständigkeit wie etwa Polypropylen hergestellt. Pumpen, die aus Bronzeguss ­gefertigt sind, sind sehr solide und widerstandsfähig auch gegenüber mechanischer Beanspruchung. Ausgestattet mit einer langlebigen Wellenabdichtung sind diese Pumpen auch gut für Salzwasser geeignet und arbeiten aufgrund des höheren Gewichtes ein wenig geräusch­armer.

Die Arbeitsweise

Man unterscheidet zum einen zwischen Pumpen mit und ohne Fasernfänger. Da nicht alle zu filternden Stoffe im Fasernfänger aufgefangen werden können, sollten die Pumpen darauf ausgelegt sein, mit einem bestimmten Maß an Verschmutzung zurechtzukommen, ohne deshalb Schaden zu nehmen. Bei Pumpen ohne Fasernfänger wird der Schmutz direkt hindurchgeleitet. Der Hauptunterschied bei Pumpen ist jedoch die Arbeitsweise, das heißt, ob sie normalansaugend oder selbstan­saugend sind. Bei privaten Schwimmbädern werden vorwiegend selbstansaugende Pumpen verwendet, die auch problemlos oberhalb des Wasserpegels installiert werden können. Bei Inbetriebnahme muss dann nur das Vorfiltergehäuse geflutet werden, damit der Pumpenkreislauf in Schwung kommt. Normalansaugende Pumpen können keine Luft mitfördern und müssen unterhalb des Wasserspiegels angebracht werden, was die Standortflexibilität beeinträchtigt.

Die Wirtschaftlichkeit

Pumpen haben lange Arbeitszeiten, oft laufen sie tagelang ohne Unterbrechung. Damit der Energieverbrauch und die dabei entstehenden Betriebskosten überschaubar bleiben, spielt die Energieeffizienz eine bedeutende Rolle bei der ­Herstellung der Geräte. Gespart werden kann auch hinsichtlich der Pumpenlaufzeiten und ­Volumenströme, zum Beispiel durch die Reduzierung der Fördermenge und durch die Erhöhung der Rückspülung während längerer Abwesenheitszeiten oder nachts. Weiterhin hat die Strömungsgeschwindigkeit einen unmittelbaren Einfluss auf die Wirtschaftlichkeit: Je höher die ­Strömungsgeschwindigkeit ist, desto höher ist auch der Widerstand und desto höher somit der nötige Energieeinsatz.

Die Leistung

Die Leistung ist ein wichtiges Kriterium bei der Auswahl einer Pumpe. Sie muss genau zum errechneten Volumenstrom für die Filtration und die Rückspülung passen. Anhand einer individuellen Pumpenkennlinie lässt sich die geeignete Pumpe ermitteln. Bei der Ermittlung dieser Kennlinie müssen verschiedene Widerstände, die die Wassermenge während der Aufbereitung überwinden muss (Filter, Wärmetauscher, Rohrleitung) und Kriterien wie Beckeninhalt oder Förderhöhe, mit einbezogen werden. Hierbei gilt: Je höher die Geschwindigkeit, desto höher der Widerstand. Anhand dabei gewonnener, sogenannter Betriebspunkte, erhält man in einem Diagramm eine Kennlinie, mithilfe derer der Fachmann ablesen kann, welche Pumpe für den Einzelfall die richtige ist.

Wartung und Pflege

Damit Verunreinigungen wie etwa Haare oder Laub nicht in die Pumpe gelangen, werden sie in einem mit Haar- und Fasersieb versehenen Vorfilter aufgefangen. Dieser muss regelmäßig gereinigt werden, um seine Funktionsfähigkeit in vollem Umfang zu erhalten. Die Häufigkeit der Reinigung sollte den individuellen Badegewohnheiten angepasst werden. Dabei ist es natürlich auch ein Unterschied, ob es sich um ein Außen- oder ein Innenbecken handelt. Geräte mit durchsichtigem Deckel ­ermöglichen wichtige Einblicke, um etwa die Höhe des Füllstandes zu kontrollieren. Beim Filterkorb sollte man darauf achten, dass er leicht herausnehmbar und einfach zu reinigen ist.

Da der Kauf einer Pumpe eine Anschaffung auf Dauer ist, empfiehlt es sich immer, dem Rat des Fachmanns zu folgen. Das von unabhängigen Prüfinstituten vergebene GS-Zeichen für geprüfte Sicherheit ist eine weitere Hilfestellung, die man beim Kauf beachten sollte.

Läuft im Flüstermodus
Die „IntelliFlo WhisperFlo VF“ von Pentair ist für Standard- und Naturpools geeignet. Die Pumpe wird durch die m3-Leistung gesteuert, ihre Motordrehzahl ist variabel von 400 bis 3 450 U/min. Sie arbeitet selbstansaugend und ist aus glasfaserverstärktem Polypropylen gefertigt und mit einem LCD-Bedienfeld mit Durchfluss, RPM und Energieverbrauch sowie einer integrierten 24-h-Zeitschaltuhr ausgestattet. www.pentairpooleurope.com

Für größere Filteranlagen
Die „Badu 90/20“ ist für Pools von 90-120 m3 konzipiert. Sie kann ober- und unterhalb des Wasserniveaus mit einem Abstand von maximal drei Metern aufgestellt werden. Die geräuscharm arbeitende Blockpumpe ist ausgerüstet mit einem integrierten Fasernfänger, der etwa 3 Liter fasst. Ihre Balg-Gleitringdichtung ist auf einer Kunststoff-Laufradnabe montiert. Sowohl Motor- wie auch Pumpenwelle kommen mit dem Schwimmbadwasser nicht in Berührung. www.behncke.com

Vielseitig einsetzbar
Die selbstansaugende Filterpumpe „Bravo“ ist geeignet für mittelgroße Aufstellbecken, eingelassene Pools oder auch kleinere Schwimmteiche. Dank ihrer Ansaugleistung kann zusätzlich auch ein hydraulischer Bodenreiniger vorgeschaltet werden. Die „Bravo“ wird in den drei Ausführungen „Bravo“ 8, 12 und 14 mit 0,58 kW, 0,69 kW und 0,97 kW, jeweils inklusive Kabel, angeboten. www.duw-pool.de

Frequenzgesteuerte Energieeffizenz
Eine energieeffiziente Arbeitsweise der drehzahlgeregelten Pumpen von Ospa wird durch die Verwendung von Frequenzumformern zur Drehzahl- und Leistungsregelung erreicht. Ihre Leistungsaufnahme wird abhängig vom Betriebszustand der Anlage automatisch geregelt. Die Pumpen sind robust und korrosionsbeständig. Die großvolumigen Vorsiebtöpfe einschließlich Siebkorb werden aus Edelstahl gefertigt, das Gehäuse und die Laufräder sind aus Rotguss bzw. Bronze. www.ospa.info

Kompatibel
Die Produktpalette der „Aqua Star“-Serie reicht von der kleinen, normalsaugenden Schwimmbadpumpe mit 4 m3/h bis hin zur Hochleistungspumpe mit 13,5 m3/h. Die Pumpen zeichnen sich durch ihre Kompatibilität zur Wasseraufbereitung durch Salzelektrolyse aus. Die maximale Entfernung zum Wasserniveau liegt laut Hersteller bei maximal 1,5 Metern oberhalb und unterhalb der Wasserlinie. www.trend-pool.de

Korrosionsbeständig
Die von Procopi angebotene „Eurostar“ ist laut Hersteller auch bei Salzelektrolyse korrosionsbeständig. Ihr Antriebsrad ist so konzipiert, dass die Motorwelle nicht mit dem Beckenwasser in Berührung kommen kann. Die selbstansaugende Pumpe läuft sehr leise. Pumpen und Vorfilterkörper sind aus glasfaserverstärktem Polypropylen, ihre Gleitringdichtung befindet sich auf einer Schutzhülse der Welle aus Kunstharz. www.procopi.com

Neue Motorengeneration
Die selbstansaugende Pumpe, erhältlich als Modelle „sopra Badu Profi“ und „sopra Badu Profi Eco VS“, ist ausgestattet mit integriertem Fasernfänger (4 l), hat eine LED-Beleuchtung im Klarsichtdeckel und verfügt über PVC-Anschlussstücke. Mit einer neuen Motorengeneration und neuer Hydraulik werden Förderleistungen von 22 m3/h bis 48 m3/h erreicht, die Pumpe arbeitet leise, effizient und leistungsstark. Aufstellbar ist sie jeweils max. 3 m ober- und unterhalb des Wasserniveaus. www.sopra.de

Platzsparend
Geräuscharme Ausführung und platzsparende Bauweise sind in der „Badu 90 ECO VS“ von Speck-Pumpen vereint. Optimieren lässt sich das Einsparpotenzial vor Ort durch die Drehzahlanpassung von 1 000 min-1 bis 3 000 min-1 in 10er-Schritten, sowie der Einstellung der Ansaugzeit und -drehzahl. Die Pumpe ist für Pools mit Beckeninhalt von 30 bis 120 m3 ausgelegt, der Inhalt des Fasernfängers beträgt etwa 3 l und sollte jeweils maximal 3 m ober- und unterhalb des Wasserniveaus aufgestellt werden. www.speck-pumps.com

Drei Leistungsstufen
Drei Leistungsstufen zeichnen die „Superpump Eco“ aus, der Bereich der Leistungsaufnahme liegt bei 0,08 – 1,05 kW, die Leistungsabgabe beträgt 0,03 – 0,75 kW. Sie ist versehen mit Klebeverschraubungen. Die Anschlüsse haben saugseitig eine Größe von 63 mm, druckseitig sind es 50 mm. Der Inhalt des Fasernfängers liegt bei 3 Litern. www.schwimmbad-technik.de

Auch salzwassergeeignet
Die variable Umdrehungszahl der „S5P2R VS“-Energiesparpumpe lässt sich von 600 bis 3  450 U/min über Programmtasten frei programmieren. Die Pumpe ist ausgestattet mit saug- und druckseitigen Anschlüssen. Sie soll laut Angaben des Herstellers bis zu einer Salzkonzen­tration von 0,4 % salzwasserfest sein und eine Energieersparnis von 30 bis 70 Prozent ­erreichen können. www.poolcare.de

Anpassungsfähig
Bei der Mehrgeschwindigkeitspumpe ­„Viron“ kann die Drehzahl des Motors ­variabel an die Bedürfnisse der jeweiligen Anwendung angepasst werden, die Anlaufgeschwindigkeit ist zeitabhängig einstellbar. Die Pumpe, erhältlich in den Modellvarianten „Viron P320“ (Bild) und „Viron P600“, arbeitet sehr geräuscharm und ist mit ­einem LCD-Display mit Hintergrundbeleuchtung aus­gestattet. www.astralpool.com

Großer Vorfilter
Empfohlen wird die selbstansaugende, mit großem Vorfilter ausgestattete „I-Star“ mit einer Pumpenleistung von 10 m3/h für Beckengrößen von 30 bis 50 m3. Das Fassungsvermögen des Fasernfängers liegt bei 4,5 Litern. Aufgrund des runden Pumpengehäuses arbeitet sie ­besonders geräuscharm. www.future-pool.de

Bessere Laufleistung
Die „Super Pump Premium“ wird in den Leistungsstärken 6, 8, 12 und 15 m3/h angeboten. Diese Premium-Ausführung der Super Pump läuft aufgrund des großen Pumpenkörpers sehr leise. Alle Modelle sind selbstansaugend und werden inklusiv Anschlusskabel mit Netzstecker geliefert. Weiterhin hat die „Super Pump Premium“ einen größeren Vorfilter und soll, laut Hersteller, eine verbesserte Laufleistung aufweisen. www.unipool.de

Gute Einblicke
Der italienische Hersteller DAB hat mit der „Euroswim 150 M“ eine selbstansaugende Kreiselpumpe mit zweipoligem Asynchronmotor (Leistungsbereich 0,33 bis 2,2 kW) und eingebautem Filter im Angebot. Zur besseren Sichtkontrolle ist der Filterdeckel aus transparentem Polycarbonat gefertigt, Pumpen- und Filtergehäuse bestehen aus glasfaserverstärktem Technopolymer. Der Motor ist vollkommen vom Wasser isoliert. www.dabpumps.de

PUMPEN FÜR DEN SCHWIMMTEICH

Pumpen, die für ­normale Schwimmbäder geeignet sind, können auch bei Schwimmteichen eingesetzt ­werden. ­Umgekehrt ­ist dies nur möglich, wenn die Materialbeschaffenheit der Pumpe dafür ausgelegt ist.

Pumpentitan
Die neue Schwerkraftfilterpumpe „AquaMax Eco Titanium 50000“ ist für den Einsatz für große Gravitationsfilteranlagen vorgesehen. Das robuste Gehäuse aus gegossenem Edelstahl ist besonders langlebig. Die Pumpe ist getaucht und trocken aufstellbar und fördert bis zu 800 l/min bei einer maximalen Wassersäule von vier Metern und einer Leistungsaufnahme von 70 bis maximal 320 Watt. www.oase-livingwater.com

Starke Laufleistung
Statt 4-poligem Rotor ist die „Blue Eco“ mit einem 8-poligen ausgestattet, der einen schnellen und geregelten Anlauf und eine starke Laufleistung sicherstellen soll. Der Durchfluss ist vollständig regulierbar, die Pumpe hat einen externen Kontroller und soll zu 100 Prozent meerwassertauglich sein. Sie ist geeignet für die Nass- und die Trockenaufstellung. www.poolcare.de

Beide Optionen
Das schon vorgestellte Modell „IntelliFlo WhisperFlo VF“ ist, ebenso wie die „IntelliFlo WhisperFlo VSD“ auch für den Betrieb in Schwimmteichen ausgelegt. Bei der Produktion wurden beide Optionen berücksichtigt. www.pentairpooleurope.com

Scroll to Top