Ein Minipool geht immer

Minipool Gartenpool Pool Garten Polytherm
Foto: Polytherm

Viele Menschen haben die Sehnsucht nach einem eigenen Pool, das haben die letzten Jahre gezeigt. Der Markt boomt. Was aber nicht jeder weiß: Auch mit wenig bis keiner Gartenfläche kann ein Minipool diese Träume wahr werden lassen.

Ein Minipool für unterschiedliche Ansprüche

Es muss nicht immer eine Platzfrage sein, dass sich Menschen für einen Minipool entscheiden. Manch einer möchte in guter Qualität baden, doch das Budget reicht nur für etwas Kleines. Der nächste will in seinem Minipool nur ein bisschen hin und her paddeln. Anderen wiederum reicht es, mit einem Drink in der Hand in ihrem kleinen Gewässer zu stehen, sich in der Relaxzone zu räkeln oder sich vor die eingebauten Massagedüsen zu stellen und das Leben einfach nur blubbernd und dösend zu genießen. Und als Tauch- und Abkühlbecken zur heimischen Sauna taugt ein Minipool allemal.

Welcher Wellnesswunsch auch immer hinter dem Interesse steckt: Minipools gibt es in unterschiedlichen Größen. Damit wird der Minipool zu einer vielfältigen Lösung. Wenn die Lust nach Schwimmsport irgendwann doch ruft und der Pool zu klein ist, dann lässt er sich immer noch mit einer Gegenstromanlage ausstatten.

An die Bedürfnisse angepasstes Poolformat

Wie es so schön heißt: Der Kunde ist König. Und das bedeutet im Umkehrschluss, dass sich Swimmingpools an die Bedürfnisse eben diesem anpassen müssen. Das gilt für alle gewünschten Größenordnungen, welche eben auch im Miniformat daherkommen können. Wer nur eine kleine Gartenfläche zur Verfügung hat oder lediglich eine Terrasse besitzt, muss sich nicht von seinen Poolträumen verabschieden. Die sogenannten Minipools sind eine maßgeschneiderte Antwort der Branche auf die Nachfrage nach kleineren Becken. Mit einer maximalen Größe von drei Metern Breite und sechs Metern Länge bieten die Becken genügend Platz zum Relaxen, Planschen und, mit einer Gegenstromanlage ausgestattet, auch zum Schwimmen.

Auswahl kleiner Becken auf hohem Entwicklungsstand

Weniger Pool bedeutet dabei weder weniger Qualität noch Verzicht auf Annehmlichkeiten. Die Minipools auf dem Markt können sich mit ihrer Machart, Technik, verschiedenen Wasserattraktionen und durchdachten Designs sehen lassen. Die Minipools sind mittlerweile auf einem hohem Niveau in der Entwicklung angekommen und bieten den Besitzer:innen viele Möglichkeiten.

Im Folgenden stellen wir Ihnen einige Minipool-Modelle ab den Maßen 6 x 3 Meter und kleiner von den namhaftesten Herstellern vor. Dabei erfahren Sie die Beschaffenheit des Materials, die Ausstattungsmerkmale und die Möglichkeiten, die der jeweilige Minipool anzubieten hat. Ein kleiner Schwimmteich mit ­natürlich aufbereitetem Badwasser ist ebenfalls dabei.

Minipool in edlem Design – das Thalia-Becken

Die Thalia-Becken von novacomet werden mit vormontierter und getesteter Pool-Technik geliefert. So entfällt weitgehend die Montage vor Ort und die Dichtigkeit der Verrohrung ist werksseitig sichergestellt. In 3D Multicolor mit Gesteinsfarben sowie Hochglanz macht der Beckenkörper  in den Größen 2,30 x 2,10 x 0,80 Metern (Thalia SQ) oder alternativ 3,70 x 2,10 x 0,80 Metern (Thalia EVO) stets ein gute Figur. Mit elektrischer Beckenheizung, Dosierautomatik und einer Abdeckung mit Wärmeisolierung sind interessante Optionen wählbar.

NemoPool Thalia Minipool
Technisch voll ausgestatteter Minipool. Foto: novacomet

Minipool nach dem Baukastenprinzip

Zodiac Deutschland bietet unter dem Label „Styropool“ zwei „XS-Pools“ an: ein Pool-Komplettsystem mit 6 x 3 Metern und Standardausstattung sowie ein System mit 5,0 x 3,0 Metern Größe, individueller Ausstattung und Beckenrandsteinen aus Granit. Beide „Styropools“ sind nach dem Baukastenprinzip aufgebaut und haben je 1,50 Meter Wassertiefe.

Minipool Gartenpool Pool Garten Zodiac
Minipool nach dem Baukastenprinzip. Foto: Zodiac Pool Deutschland

Minipool für Flusskreuzfahrtschiff

Die aus dem umweltfreundlichen FPO bestehenden Systembecken von Veltmann Pools sind modular aufgebaut. So ist es möglich, Pools in den Maßen 4,80 x 2,80, 5,80 x 2,80 Metern oder 5,60 x 3,20 zu fertigen. Der Minipool „Gartenbad 556“ etwa wird in Einbauteilen geliefert und muss nicht einbetoniert werden. Die Reihe „Custom“ wird nach individuellen Wünschen gebaut, auch in kleinen Größen. Veltmann beliefert mit dem Minipool zum Beispiel Flusskreuzfahrtschiffe.

Minipool Gartenpool Pool Garten Veltmann Pools
Ein Minipool fürs Kreuzfahrtschiff. Foto: Veltmann Pools

Minipool aus Edelstahl

Der Minipool „Skimmer Unique“ von Berndorf Bäderbau aus Österreich ist aus Edelstahl gefertigt und in verschiedenen Maßen erhältlich. Allein unterhalb der 6 x 3-Meter-Marke gibt es vier Größen, das kleinste (Innen-)Maß beträgt 4,0 x 2,70 Meter bei einer ­Wassertiefe von 1,40 Metern. Jedes Mini Pool-Modell kann mit verschiedenen Einbauteilen individuell gestaltet werden, zur Standardausrüstung gehören Skimmer, Einströmdüsen, Beckenablauf.

Minipool Gartenpool Pool Garten Berndorf Bäderbau
Eleganter Minipool aus Edelstahl. Foto: Berndorf Bäderbau

Mehr als ein Pool

„Piña“ ist das kleinste Becken von Topras: Ein erdverbauter Swimmingpool, der gleichzeitig die Technik eines Whirlpools beherbergen kann. Er verfügt über eine moderne Formgebung und eine große Farbauswahl und ist mit vielen Wellnessfunktionen kombinierbar. Bei der Herstellung der Poolkörper wurden modernste technische Möglichkeiten genutzt. Die so realisierte Stabilität des Beckens ermöglicht den teilversenkten oder freistehenden Einbau, um Gartenarchitekten den größtmöglichen Gestaltungsspielraum zu lassen.

Ein Minipool mit einer großen Farbauswahl. Foto: Topras

Schwimmspaß für kleine Flächen

„Freestyle“ heißt die kompakte Badeeinheit aus Edelstahl von Polytherm aus Österreich. Mit einer Schwimmfläche von 2,0 x 3,50 Metern und ­einer Beckenhöhe von 1,25 Metern findet er Platz in Schrebergärten oder auf Dachterrassen. Der Pool lässt sich aufstellen oder im Erdboden versenken, erforderlich ist auf jeden Fall jedoch ein tragfähiger Untergrund.

Minipool Gartenpool Pool Garten Polytherm
Kompakter Minipool für Dachterrassen und Schrebergärten. Foto: Polytherm

Kleiner Garten – große Freude

Das Konzept der „Matchpools“ von Behncke erfüllt auch auf kleinstem Raum den Traum vom eigenen Pool. Der Pool ist in zwei Größenvarianten erhältlich und kann um Attraktionen wie eine Gegenstromanlage zur sportlichen Nutzung erweitert werden. Die Beckenkörper der Fertigschwimmbecken bestehen aus sieben Materialschichten, von denen jede eine besondere Funktion übernimmt. Diese Konstruktion macht den „Matchpool“ sehr formbeständig.

Der Minipool sticht besonders durch seine Materialbeschaffenheit heraus. Foto: Behncke

Wasserbecken aus ­Kiefernholz

Unter der Marke „Urban Pool“ hat Procopi zwei brandneue XS-Becken auf den Markt ­gebracht. Ihre Innenmaße betragen 4,85  x 4,0 beziehungsweise 4,22 x 3,55 Meter. ­Geliefert werden sie mit vollautomatischer Rollladenabdeckung, LED-Beleuchtung, Filteranlage, Folie und Poolstruktur aus Kieferholz. Sie können in die Erde eingelassen oder oberirdisch aufgebaut werden.

Minipool Gartenpool Pool Garten Procopi
Minipool in Holzoptik. Foto: Procopi

Versuch‘s mal mit Gemütlichkeit

„Pileta“, zu Deutsch „kleines Becken“, heißt dieser Minipool von Leidenfrost aus Österreich. Die Maße betragen gerade mal 3,0 x 1,50 Meter, bei einer Wassertiefe von 1,20 Meter. Der Einstiegsbereich geht über eine komplette Beckenbreite, gegenüber laden zwei integrierte Sitze zur Gemütlichkeit ein. Erhältlich sind weitere Ausstattungsoptionen, darunter eine Schwalldusche. „Pileta“ gibt es in zwei Varianten, fünf Farben und auch als Aufstellbecken.

Minipool Gartenpool Pool Garten Leidenfrost Pool
Minipool mit muskelentspannender Schwalldusche. Foto: Leidenfrost Pools

Glänzende Aussichten

Dieser Minipool von Polytherm ist etwas für alle, die an Edelstahlbecken interessiert sind. Die Fertigung aus Edelstahl macht die Pools von Polytherm robust, langlebig und hygienisch. Dieses Skimmerbecken hat eine Breite von etwa zwei Metern und eine Länge von drei Metern. Es hat einen genoppten Boden, zwei Scheinwerfer, eine Luftsprudeleinheit mit Heizung, eine Massageanlage, eine Sitzbank als Rolloabdeckung und eine Schwalldusche.

Minipool als Edelstahlbecken. Foto: Polytherm

Italienisches Flair

Der „Playa“ von Piscine Laghetto ist ein eleganter Loungepool in italienischem Design. Die Whirlfunktion, das warme Wasser und die handgewebten Fasern sorgen für Wohlbefinden, sowohl im Freien als auch im Haus. Der Pool des zur Fluidra-Gruppe gehörenden Unternehmens ist modulierbar und für die Terrasse, den Garten oder das Haus geeignet. Alle Teile können angepasst werden: von den Kissen bis hin zu den Kunstrattan-Paneelen.

Der modische „Playa“ als Chillout-Lounge. Foto: Fluidra Deutschland GmbH

Wellnessoase bei wenig Platz

Nicht Schwimmbad, nicht Whirlpool, aber dennoch Wasser im Garten zum Eintauchen und Wohlfühlen: Der Minipool „C-Side“ von Riviera-Pool ist für all jene gedacht, die wenig Platz zur Verfügung haben, aber dennoch in den Genuss von Wellness mit Wasser kommen wollen. Der „C-Side“- Minipool lässt sich auch auf biologischer Basis betreiben und nach verschiedenen Plänen und Designs gestalten. „C-Side“-Pools sind in den zwei Größen erhältlich: 210 x 210 Zentimeter und 210 x 370 Zentimeter.

Minipool Gartenpool Pool Garten Riviera-Pool C-Side
Der kleinste Minipool für kleinste Gärten. Foto: Riviera-Pool

Das kleine Glück

Mit dem Modell „Pico 450/PICO 450R“ der Firma novacomet können Besitzer viel Komfort genießen. Das Wellnessbecken bietet die Möglichkeit zur Ausbildung eines Entspannungsbereiches mit Massageoption, einer Gegenstromanlage und einer kombinierten Sitzbank und kann beispielsweise durch eine Schwalldusche erweitert werden. „Pico“ gibt es in verschiedenen monochromen oder 3D-Farben. Das Wasserbecken beinhaltet eine Einstiegstreppe, Einlaufdüsen, Skimmer und Unterwasserscheinwerfer.

Minipool mit optionalen Entspannungsmöglichkeiten. Foto: novacomet

Hohe Wasserlinie als charakteristisches Merkmal

Einen „XS-Pool“ in der Größe 6 x 3 Meter bietet Starline aus den Niederlanden an. Der Minipool der Marke „Nova 60“ ist serienmäßig mit Skimmer, sechs Düsen sowie einem Unterwasserscheinwerfer bestückt und in sieben Farbtönen erhältlich. Der Minipool kann um individuelle Wünsche ergänzt werden. Charakteristisches Merkmal des „Nova“ ist die hohe Wasserlinie, die bis direkt unter die Beckenumrandung reicht.

Minipool Pool Garten Gartenpool Starline
Minipool mit Besonderheit: Eine Wasserlinie bis unter die Beckenumrandung. Foto: Starline Pools

Naturerlebnis im „Nano.Wohlfühlteich“

Auch biologisch aufbereitete Badegewässer lassen sich in Miniaturform bauen. So müssen selbst Schwimmteichliebhaber nicht auf ihren Minipool verzichten. Kittenberger aus Österreich hat hierfür den „Nano.Wohlfühlteich“ entworfen. Bereits ab acht Quadratmetern ist das kleine Naturerlebnis mit Natursteineinfassung möglich. Der Mini-Schwimmteich ist somit die ideale Wellnessoase für Reihenhausbewohner mit Kleingarten.

Minipool Gartenpool Pool Garten Pool Kittenberger
Der Minipool funktioniert auch als Schwimmteich. Foto: Kittenberger Erlebnisgärten

Fazit

Selbst ein kleiner Pool kann hohen Ansprüchen genügen. Ein Minipool ist die optimale Lösung für den kleinen Geldbeutel. Auch wer wenig Platz hat, kann von einem kleinen Wasserbecken profitieren. Diese gibt es schon ab einer Größe von 2,10 x 2,10 Metern. Ein Minipool ist eine kleine Wellnessoase mit großem Potential: Abkühlung und Entspannung sind auch hier gegeben.

Scroll to Top