Gegenstromanlagen: Auf der Stelle schwimmen

Foto: Binder Hydrostar

Gegenstromanlagen erlauben es, unabhängig von der Beckengröße lange und ausdauernde Strecken zu schwimmen – man bewegt sich nämlich immer auf derselben Stelle. Und je nach Leistung der Anlagenpumpe kommen auch Leistungsschwimmer auf ihre Kosten. Dabei ist eine Gegenstromanlage technisch gesehen nichts anderes als eine übergroße Einlaufdüse. Zu sehen ist nur die Blende oder die Maske, dazu Schlitze und Düsen, durch die Wasser mittels einer leistungsstarken Pumpe angesaugt und wieder in den Pool zurückgeführt wird. Dabei legt das Wasser nur ganz kurze Rohrstrecken zurück, da die komplette Installation mit Verrohrung und Pumpe in einem Technikschacht verbaut ist.

Und so funktioniert eine Gegenstromanlage: Durch ein im Becken ­bündig eingebautes Düsengehäuse saugt eine über eine Saug- und Druckleitung angeschlossene Pumpe Poolwasser an und führt es mit ­einem kräftigen Strahl über eine oder mehrere regelbare Düsen ins Schwimmbecken zurück. Eine Vielzahl von Öffnungen um das Düsen­gehäuse herum sorgen für eine geringe und damit ungefährliche ­Ansaugströmung.

Gegenstromanlagen gibt es aber nicht nur als Einbauteile, sondern auch zum Einhängen. Diese werden an der Umrandung befestigt und ragen in den Pool hinein. Das hat den Vorteil, dass man die Anlage jederzeit nachrüsten und bei einem Defekt gegebenenfalls austauschen kann. Nachteil: Einhängeanlagen sind meist nicht so schön und ästhetisch wie Einbauanlagen.

Zu wohltuender Entspannung können übrigens eingebaute Wellnessfunktionen beitragen. „Für ein wohliges Ambiente sorgen zum Beispiel immer öfter LED-Leuchten“, weiß Christoph Ott, Vertriebsleiter beim Hersteller Speck Pumpen. „Sie können, wie auch die meist pneumatischen Ein- und Ausschalter oder die Regelung für das prickelnde Luftperlbad, vom Becken aus bedient werden.“

Topfit mit Naturgewalt

Mit dem kraftvollen Wasserdurchsatz von 160 m³/h (320 m³/h zweistrahlig) und einer Geschwindigkeit von maximal 2,7 Metern pro Sekunde (m/s) sorgt die Gegenstromanlage „HydroStar“ von Binder für eine naturgewaltige Strömung im privaten Swimmingpool. Zum Vergleich: „Vater Rhein“ hat eine mittlere Strömungsgeschwindigkeit von 2,2 m/s. Erzeugt wird diese Naturgewalt von einem energiesparenden und geräuscharmen Turbinenantrieb, der sich zudem per Knopfdruck und über eine Fernbedienung stufenlos regeln lässt. So kann aus einem reißenden Strom für forderndes Workout oder Leistungsschwimmen in Sekundenschnelle sanftes Wellness-Entertainment, stärkende Aquagymnastik oder erholsames Erlebnisbaden werden. Die Anlage ist auch in bestehende Bäder nachrüstbar.

Gegenstromanlage Hydrostar Binder
Foto: Hydrostar Binder

Markantes Design in Tröpfchenform

Eine außergewöhnliche Optik hat „Xanas“, die neue Gegenstromanlage aus dem Hause Fluvo Schmalenberger. Sie entstand in Zusammenarbeit mit dem Stuttgarter Designbüro Dipol. Mit nur 30 Millimetern Tiefe ist sie extrem flach konstruiert. Die Entwickler haben sich als hauptsächliches Gestaltungselement für die notwendigen Rundlöcher, über die das Wasser angesaugt wird, eine markante Tröpfchenform ausgedacht. Auch Düse, Pumpe und Steuerung wurden neu entwickelt. Die „Xanas“ ist nach einem modularen Baukastensystem aufgebaut.

Gegenstromanlage Fluvo Xanas
Foto: Fluvo Schmalenberger

Die Gegenstromanlage mit Propeller

Bei einer maximalen Förderleistung von bis zu 350 m³/h ist die BADUJET Turbo Pro von SPECK Pumpen der ideale Partner für Profischwimmer, obwohl nicht nur Profis hier auf ihre Kosten kommen. Durch ihre regulierbare Leistung eignet sich die Gegenstromanlage je nach Leistungsstufe sowohl für Power Workouts als auch für den Reha-Sport. Dadurch wird jedes Fitness-Level bedient, während das Wasser durch geringe Wellenbildung selbst wenig spritzt. Die BADUJET Turbo Pro von SPECK Pumpen punktet nicht nur mit ihrer innovativen Technologie, sondern auch mit edlem Design, denn die hochwertige Edelstahlblende steht in zwei unterschiedliche Designs zur Verfügung.

SPECK BaduJet Turbo Pro
SPECK Pumpen / Foto: Tom Philippi

Sportliche Herausforderung

Die Profianlage „Ospa PowerSwim 3“ ­der Ospa Schwimmbadtechnik verwandelt das Becken in einen kraftvollen und breiten Schwimmkanal. Ihre Leistung ist jederzeit stufenlos regelbar. Das tatsächliche Umwälzvolumen beträgt bis zu 250 m³/h, womit das Gegenstromschwimmen zu einer sportlichen Herausforderung wird. Die gleichmäßig längsgerichtete Strömung entsteht, indem das Wasser an der gegenüberliegenden Seite des Beckens angesaugt wird. Darüber hinaus können in der Poolsteuerung „Ospa BlueControl“ sechs Trainingsprogramme mit jeweils fünf aufeinander folgenden Leistungsstufen gespeichert werden.

Opa Power Swim 3 Gegenstromanlage
Foto: Ospa Schwimmbadtechnik

Speziell für Hochleistungssportler

Triva“ von UWE Jetstream ist eine für Schwimmsportler entwickelte Hochleistungsanlage mit vertikal schwenkbaren Flachdüsen. Sie wurde unter dem Aspekt der optimalen Wasserströmung, der Nachbildung von Gegebenheiten eines professionellen Schwimmkanals und den Anforderungen von Leistungssportlern entwickelt. Sie ist mit hochwertigem Touchdisplay und Edelstahltaster sowie in drei verschiedenen Leistungsklassen lieferbar.

Gegenstromanlage Uwe triva
Foto: UWE JetStream

Gegenstromanlage von innen

So sieht eine moderne Gegenstromanlage von innen und hinter der Blende aus: Eine leistungsstarke ­Pumpe saugt über eine Düse Poolwasser an und lässt es als kräftigen Strahl wieder ins Schwimmbecken zurückströmen. Das ist die hochwertige Gegenstromanlage FitStar aus dem Hause Hugo Lahme. Der Anschlußsatz besteht aus einer Anschlußarmatur mit haaransaugsicherer runder Blende aus hochwertigen Edelstahl V4A. Die Edelstahldüse ist richtungsverstellbar. Die Pumpe besteht standardmäßig aus Rotguss. Als Alternative gibt es den Anschlusssatz auch mit einer Bronzepumpe. Bei einer Leistungsaufnahme von 3,3 kW, beträgt die Pumpenleistung 2,6 kW und der Förderstrom 63 m³/h.

Gegenstromanlage Lahme
Foto: Hugo Lahme

Strömungsoptimiert

Bei der „Fluvo X-Jet Power“ von Fluvo Schmalenberger trifft das Wasser durch eine strömungsoptimierte Fächerdüse nicht, wie sonst üblich, punktuell auf den Schwimmer, sondern schiebt das Wasser mit Druck breitflächig auf ihn zu. Dieses System arbeitet nämlich mit einer Kreiselpumpe und nicht mit einer Propellerpumpe, wie die meisten anderen. Die Anlage kann in jeder Beckenart installiert werden, unabhängig von Hersteller und Typ. Die Regelung erfolgt über sensitive Drucktasten, die Geschwindigkeit des Wasseraustritts kann durch drehzahlgeregelte Attraktionspumpen gesteuert werden.

Gegenstromanlage Schmalenberger xjet
Foto: Fluvo Schmalenberger

Hochwertig und robust

Hugo Lahmes neues Modell „Essence“ in zeitgemäß modernem Industriedesign wird aus den hochwertigen Materialien Rotguss, Baydur und Edelstahl gefertigt und ist daher besonders robust und langlebig. In Solewasser wird statt Rotguss Bronze verwendet. Die Anlage ist vorwiegend für den Einbau in Fliesen- und Folienbecken konzipiert. Mit einem zusätzlichen ­Piezoschalter kann sie auch von externer Stelle aus angesteuert werden. Ihre Förderleistung beträgt 1 050 Liter pro Minute, die Pumpenleistung 2,6 kW.

Gegenstromanlage Lahme essence
Foto: Hugo Lahme

Mit edlem Design und hohem Fitnessfaktor

Mit einer Fördermenge von maximal 85 m³/h ist die „Primavera deluxe“ von SPECK Pumpen eine äußerst kraftvolle Gegenstromanlage mit hohem Fitnessfaktor. Ganz besonders ist auch ihr edles Design mit Haltegriffen aus Edelstahl sowie die wärmende, mittig eingebaute, weiße LED-Beleuchtung. Sie präsentiert sich mithin als schöne, leistungsstarke und zuverlässige Gegenstromanlage für den dezenten Wandeinbau in alle möglichen Beckenausführungen.

Gegenstromanlage Speck
Foto: SPECK Pumpen

Einfach zu bedienen

Die  kompakte und einfach zu installierende „Aqua Flow Jet“ von Procopi ist auch für Polyesterbecken geeignet. Sie ist in vier Farben erhältlich, verfügt über eine schwenkbare Düse mit einstellbarer Durchflussrate sowie über eine separat regulierbare Luftdüse. Die ­Gegenstromanlage ist vom Becken aus an- und auszuschalten, ein spezieller Schieber ermöglicht das Entfernen der Pumpe ohne Senkung des Wasserspiegels. Die maximale Durchflussr
ate der Anlage beträgt 30 m³/h, die Leistungsaufnahme 1,2 kW, die Leistungsabgabe 0,8 kW und die Ausströmgeschwindigkeit 0,7 Meter pro Sekunde in zwei Metern Abstand.

Gegenstromanlage Procopi Aquaflowjet
Foto: Procopi Deutschland

Passt sich allen Wünschen an

Zodiac Pool Deutschland bietet unter anderem die „Badu Smart“ aus dem Portfolio des Herstellers SPECK Pumpen an. Die aus ABS-Kunststoff bestehende kompakte Einbau-Anlage wird in die Beckenwand eingesetzt. Mit einer schwenkbaren Düse, stufenlos regelbarem Volumenstrom und Luftzufuhr lässt sie sich an nahezu alle Wünsche anpassen – egal ob Unterwassermassage, Luftperlbad, Wellenbad oder Schwimmen ohne ­Wende. Ihre Fördermenge liegt bei 40 m³/h, die ­Motorleistung bei 1,6 kW.

Gegenstromanlage Zodiac Badujet
Foto: Zodiac Deutschland

Verschiedentlich geeignet

Mit „Bambo 2“ von Hersteller UWE Jetstream bietet das Schwimmbad-Großhandelsunternehmen Bünger & Frese eine Gegenstromanlage an, die zum Einbau in verschiedene Beckentypen geeignet und die mit verschiedenen Blenden lieferbar ist. Sie ist mit zwei Düsen im Schulterabstand zur Strömungsoptimierung und Driftreduzierung ausgestattet, wobei die Düsen schwenkbar sind. Luft- und Wassermenge sind steuerbar. Die Edelstahlausführung hat einen beleuchteten Piezoschalter. Ihre Förderleistung beträgt 75 m³/h, ihre Pumpenleistung 3,5 kW.

Gegenstromanlage Bünger Jetstream
Foto: Bünger & Frese

Ästhetisch und anspruchsvoll

„Schön, leistungsstark und vielseitig, dazu wartungsarm und zuverlässig“: So beschreibt das Schwimmbad-Großhandelsunternehmen Unipool die für anspruchsvolle Nutzer hergestellte „Badu Jet Vogue“ aus dem Hause SPECK Pumpen. Die kompakte, für den dezenten Wandeinbau vorgesehene Anlage verfügt über eine Fördermenge von maximal 58 m³/h. Ihre ästhetische Optik mit Edelstahlblende hat sogar den „red dot“-Award erhalten. Die „Jet Vogue“ gibt es mit weißer oder auch mit farbiger LED-Beleuchtung.

Gegenstromanlage Unipool Badu Jet
Foto: Unipool

Weich und stark zugleich

Der Schwimmbad-Großhändler Poolcare by Schenk bietet mit dem Fabrikat „Evolution“ aus dem Hause Hugo ­Lahme eine Gegenstromanlage mit zwei separaten Ansaugungen an. Wegen ihrer filigranen und schmalen Bauform eignet sie sich ausgezeichnet für den Einbau in Pooltreppen. Die Ausströmdüsen sind richtungsverstellbar, eine permanente Luftbeimischung sorgt für einen weichen und trotzdem starken Wasserstrahl, der das Schwimmen vor der Düse zu einem angenehmen Erlebnis macht. Durch Veränderung des Abstandes zur Ausströmdüse ist die Anlage überdies für alle Alters- und Leistungsklassen geeignet. Ihre Förderleistung beträgt 1 050 Liter proMinute, ihre Pumpenleistung 2,6 kW.

Gegenstromanlage Schenk Evolution
Foto: Poolcare by Schenk

Topfit mit Swimspa

Eine spezielle Lösung für das Erlangen körperlicher Fitness im Wasser stellen sogenannte Swimspas dar, wie sie etwa von spahochdrei hergestellt werden. Bei diesen Anlagen sprudeln die Düsen jede Körperregion an, weshalb sich Swimspas insbesondere für Aquafitnessdisziplinen wie Aquajogging oder Wassergymnastik eignen. Aber auch sportliches Schwimmen ist mit diesen, vorwiegend aus Acryl bestehenden Formaten möglich, denn auch einstellbare Gegenstromdüsen sind darin eingebaut. Spahochdrei bietet fünf Modelle in unterschiedlichen Leistungsklassen dazu an.

Gegenstromanlage Spahochdrei
Foto: spahochdrei

Individuell ­einstellbar

Die von Future Pool angebotene „Badu Jet Stella“ ist als Gegenstromanlage eine Einhängeanlage von SPECK Pumpen und mit ziemlich viel Power für sportbegeisterte Schwimmer geeignet. Ihre Kraft strömt aus zwei schwenkbaren Düsen. Durch den regulierbaren Volumenstrom lässt sie sich dem individuellen Leistungsstand und der Poolgröße optimal anpassen. Zur Ausstattung gehört ferner ein LED-Ambientelicht. Auf Wunsch kann sie mit einer pflegeleichten Dekoreinlage in Edelholzoptik verkleidet werden. Ihre Fördermenge beträgt 75 m³/h, die Motorleistung 3,00 kW.

Gegenstromanlage Futurepool
Foto: Future Pool

Topfit mit „Streampool“

Ein besonderes Indoor-Schwimmerlebnis verspricht der „StreamPool“ von Metzger Kunststoff-Technik. Es handelt sich um ein kleines Strömungsbecken aus PVC oder PPCM. Die zuschaltbare, integrierte Gegenstromanlage erzeugt eine Strömung über die gesamte Beckenbreite und ist über eine Fernbedienung steuerbar. Sie enthält sieben Antriebsmotoren, die einzeln zuschaltbar sind, und so den unterschiedlichen Schwimmbedürfnissen den passenden Widerstand anbieten. Die Ein- und Auslässe über die gesamte Beckenbreite ergeben einen eigenen Wasserskreislauf. Beckenmaße: 4,30 x 2,50 x 1,50 Meter, ideale Einbautiefe: 1,00 Meter.

Gegenstromanlage Metzge

Kompakt und preisgünstig

Die Einhängeanlage „Aquanura Pro Stream 1000“ von Trend Pool wird in einem Stück geliefert, manuelle Luftregulierung inklusive. Da sie relativ preisgünstig ist, eignet sie sich für Pools der unteren Preisklasse. Aber auch professionelle Bäder können sie verwenden, denn sie lässt sich auch in Systembau- und Polyesterbecken installieren. Der Durchfluss ist über einen Drehknopf einstellbar, ein Luftperlbad gibt es in vier Stufen. Die Anlage besitzt drei Edelstahldüsen.

Gegenstromanlage Trend Pool
Foto: Trend Pool
Scroll to Top