Schwimmbadbau Baden-Württemberg

Schwimmbadbau Baden-Württemberg

Der Schwimmbadbau Baden-Württemberg lohnt sich geographisch gesehen in diesem Bundesland allemal. Baden-Württemberg zeichnet sich durch große Städte, kleine Dörfer und einer ausgedehnten landschaftlichen Vielfalt aus. Wir liefern wichtige Infos zum Schwimmbadbau Baden-Württemberg und was man bei Planung und Bau eines Pools beachten muss.

Das Bundesland Baden-Württemberg

Bevor wir zum Schwimmbadbau Baden-Württemberg kommen, liefern wir zuerst ein paar Informationen zum Bundesland. Baden-Württemberg liegt im Südwesten der Bundesrepublik Deutschland. Es ist sowohl von der Fläche als auch von der Bevölkerungszahl das drittgrößte Bundesland. Die Landeshauptstadt Stuttgart ist die bevölkerungsreichste Stadt des Bundeslandes. Weitere Großstädte sind Karlsruhe, Mannheim, Freiburg & Heidelberg. Baden-Württemberg ist geprägt von abwechslungsreichen Landschaften und zeichnet sich durch eine hohe Lebensqualität aus.

Wieso lohnt sich ein Schwimmbadbau in Baden-Württemberg?

Baden-Württemberg ist geprägt von landschaftlicher VielfaltIm Westen bestimmen der Schwarzwald und die Rheinebene, im Süden der Bodensee und Alpenrand, im Osten die Schwäbische Alb und im Norden die Hohenloher Ebene und der Kraichgau das Landschaftsbild. Berge, Täler, Flüsse, Seen, Wälder, Ebenen und mit dem Bodensee sogar ein “Schwäbisches Meer” – das alles macht das Bundesland aus. Durch den Schwarzwald, den Odenwald und den Schwäbische Wald sind rund 40 Prozent der Landesfläche mit Wald bedeckt. Der deutsche Südwesten ist zudem auch ein wasserreiches Land. Allein der Bodensee versorgt als großes Wasserreservoir mit 534 km² Fläche annähernd vier Millionen Menschen im Land mit Trinkwasser. Der Rhein ist darüber hinaus der wasserreichste Fluss des Landes und bildet die Grenzen zu Rheinland-Pfalz, Frankreich und der Schweiz. Außerdem entspringen die Donau und der Neckar in Baden-Württemberg, wobei letzterer mit seiner kompletten Länge durch das Land fließt. Durch die südliche Lage ist Baden-Württemberg auch von der Temperatur sehr begünstigt. Mit dem Breisgau befindet sich die wärmste Region Deutschlands in Baden-Württemberg.

Diese geographischen Besonderheiten machen Baden-Württemberg zu einem attraktiven Bundesland. Es gibt sehr viele Regionen, in denen sich ein Eigentum inklusive Schwimmbadbau lohnt. Viele Hausbesitzer:innen bauen sich daher in Baden-Württemberg einen Pool in den Garten. Die Nachfrage ist in kaum einem anderen Bundesland so hoch wie in Baden-Württemberg.

Was bringt ein Swimmingpool im Garten?

Ein Swimmingpool im Garten bringt einige Vorteile mit sich. Der offensichtlichste ist selbstverständlich, dass Sie zu jeder Zeit eine Abkühlung genießen können. Und das ganz ohne das Aufhalten in einem überfüllten Freibad und ohne die lange Wartezeit an der Kasse davor. Daheim lässt es sich ganz entspannt in Ruhe genießen, natürlich auch ohne Eintritt zu bezahlen. Ohne Anfahrtsweg und dem Packen von Badesachen sind Sie zudem viel flexibler und nicht so stark vom Wetter abhängig. Auch für die Eltern ist ein Pool praktisch: Die Kinder sind beschäftigt und außerdem hat man die Kleinen viel besser im Blick, als im öffentlichen Schwimmbad.

Schwimmbadbau Baden-Württemberg
Für den Schwimmbadbau Baden-Württemberg eignen sich viele Wohnsitze.

Von Vorteil ist außerdem, dass Ihnen ein Swimmingpool im Garten auch Gelegenheit bietet, Sport zu treiben. Schwimmen ist eine der gesündesten Sportarten, die Sie treiben können. Vor allem nach einem anstrengendem Tag im Büro und stundenlangem Sitzen hat es eine entspannende Wirkung auf den Körper. Durch schwimmen wird der ganze Körper trainiert, Bänder und Gelenke geschont und das Herz-Kreislauf-System gestärkt. Mit einem Schwimmbad vor der Tür gibt es auch für Sportmuffel keine Ausreden mehr nicht ins Becken zu springen. Nicht zu vergessen ist natürlich der große Spaßfaktor, eventuell mit ein paar Wasserattraktionen zusätzlich zum Badespaß. Mit Freunden und Familie lassen sich auf jeden Fall schöne Garten- und Poolpartys feiern.

Das sollten Sie beim Schwimmbadbau beachten

Zunächst einmal muss der richtige Standort gewählt werden. Dabei spielen die Faktoren der Sonneneinstrahlung, des Windschutzes und die mögliche Verschmutzung durch Bäume eine Rolle. Ein Schwimmbecken muss zudem komplett ebenerdig und stabil liegen, sowie perfekt wärmeisoliert sein. Ebenso ist der Abstand zwischen Wohnhaus und Swimmingpool zu berücksichtigen. Die Wege dürfen nicht zu lang sein, damit die Verrohrung mit der Haustechnik gelingt. Einen wichtigen Anteil nimmt beim Poolbau die Schwimmbadtechnik ein. Diese muss in der Nähe des Pools geschützt untergebracht werden und ist im Idealfall so gut wie nicht zu sehen.

Wenn diese Fragen geklärt sind, wird der weitere Verlauf des Poolbaus bestimmt. Denn es gibt vorab viel Klärungsbedarf. Zum Beispiel muss die Größe und das Material des Beckens geklärt werden. Auch die Frage ob ein Skimmer (Oberflächenabsauger) oder eine Überlaufrinne gebaut wird sollte vorab geklärt werden. Darüber hinaus stellt sich noch die Frage nach der richtigen Poolabdeckung und ob eine Poolsteuerung integriert werden soll.

Kosten für den Schwimmbadbau Baden-Württemberg

Die Poolkosten hängen von vier Faktoren ab:

  • Poolbecken
  • Pooltechnik
  • Erdaushub
  • zusätzliche Einbauteile

Pooltechnik, Erdaushub und Einbauteile sind allesamt variable Kosten und hängen vom Pool Becken ab. Das Becken hingegen, kann man als einziges Element konkret beziffern, hängt aber ebenfalls von Größe, Material und Ausstattung ab. Dabei bewegen sich die Becken in einer Preisspanne von weit unter 10.000 bis weit über 20.000 Euro. Für mehrere hundert Euro sind bereits einfache Aufstellbecken und Kunststoffbecken zu bekommen. Die etwas teureren Stahlwandbecken hingegen kosten mindestens 1.000 Euro. Die Preise für die Swimmingpools aus GFK (Glasfaserverstärkter Kunststoff) beginnen dann bei etwa 5.000 Euro. Am teuersten sind die Naturbecken und vor allem das Luxussegment der Edelstahlbecken. Hier beginnen die Preise erst über 10.000 Euro und können bis 30.000 Euro oder mehr steigen. Vor allem der Wandaufbau und die Isolierung sind entscheidende Faktoren für Preis und Qualität beim Schwimmbadbau in Baden-Württemberg.

Ist ein Pool genehmigungspflichtig in Baden-Württemberg?

Diese Frage sollte nicht außer Acht gelassen werden, da sonst im schlimmsten Fall nicht unerhebliche Strafgebühren entstehen können. Ob Sie für den geplanten Bau des Pools eine Genehmigung benötigen, hängt immer von dessen Größe ab. Bei Swimmingpools im Außenbereich mit über 100 m³ wird in den meisten Bundesländern eine Genehmigung erforderlich sein. Beim Schwimmbadbau Baden-Württemberg benötigen Wasserbecken unter 50 m³ keine Baugenehmigung, über 100 m³ ist auf jeden Fall eine erforderlich.

Dennoch ist es sinnvoll, sich vor dem Schwimmbadbau Baden-Württemberg über die rechtlichen Vorschriften zu informieren. Am besten kontaktieren Sie dafür das zuständige Bauamt. Das Amt prüft im Zusammenhang mit der Genehmigung auch, ob es eventuelle Probleme mit den Nachbarn, dem Naturschutz oder den Grundstücksrechten geben könnte. Das Bauamt müssen Sie sowieso immer über Ihre Absichten informieren, indem Sie die sogenannte Baumeldung und Baufertigmeldung einreichen. Dazu gehört meist eine Planzeichnung vom Grundstück und Fotos. Ansonsten sind noch die Fragen bezüglich Abflüssen und Entsorgungsleitungen zu klären. Nicht zuletzt sind auch die Sicherheitsvorkehrungen sehr wichtig, damit keine Tiere oder Nachbarskinder unerlaubt in Ihren Pool gelangen und Schaden nehmen können.

Welche Tiefe darf ein Pool haben?

Die richtige Wassertiefe spielt bei der Planung des Pools eine wichtige Rolle. Diese hängt aber vor allem davon ab, wie viele Leute gleichzeitig den Pool benutzen sollen und für was er genutzt wird. Bei Babys ist die Wassertiefe auf wenige Zentimeter zu beschränken, bereits eine geringe Wassertiefe kann zu einer großen Gefahr werden. Aber selbst in einem ganz niedrigen Becken sollten Babys nie unbeaufsichtigt baden. Bei älteren Kindern kann der Pool schon etwas größer sein. Doch auch hier ist zu berücksichtigen, wie fortgeschritten der Schwimmprozess ist. Die Kinder sollten im Becken noch gut stehen können und der komplette Oberkörper sollte wenn möglich nicht im Wasser sein. Eine Beckentiefe von etwas 60 bis 70 Zentimeter ist hier zu empfehlen.

Wenn Sie sich auch sportlich betätigen wollen, muss das Becken auf jeden Fall noch ein Stück tiefer sein. Für regelmäßiges Schwimmen oder Wassergymnastik sind dieselben Werte wie in einem richtigen Schwimmbad nützlich. Diese beträgt durchschnittlich zwischen 1,20 Meter und 1,50 Meter. Vor allem für ältere Menschen, die lieber im Wasser stehen und die Gelenke bewegen wollen, sind 1,20 Meter zu wenig. Bei einer Tiefe von 1,50 m sind aufgrund des größeren Auftriebs alle Bewegungen einfacher auszuführen.

Für die gesetzlichen Bestimmungen sollte die Tiefe auf jeden Fall mit der zuständigen Baubehörde abgeklärt werden. Auch hier wechseln die Bestimmungen oft von Baubehörde zu Baubehörde, jede Kommune darf nämlich ihre eigene Regeln machen. Bei einer Wassertiefe bis 1,50 Meter sollten Sie aber keine Probleme bekommen.

Wie weit muss ein Pool von der Grundstücksgrenze entfernt sein in Baden-Württemberg?

In Baden-Württemberg gibt es keine einheitlich definierte Grenze zum benachbarten Grundstück. Am besten fragen Sie deswegen immer beim örtlichen Bauamt nach, denn es können von Baugebiet zu Baugebiet unterschiedliche Regeln gelten. Diese wird Ihnen dann auch mitteilen, wenn es weitere Ausnahmen und Beschränkungen zu beachten gibt. Außerdem prüft die Baubehörde, ob die Regelungen des jeweils geltenden Bebauungsplans eingehalten werden.

Wie zeitaufwendig ist die Poolpflege?

tägliche AufgabenEntfernung von Schmutz
Entleerung des Skimmerkorbs
Poolwasser umwälzen
wöchentliche AufgabenWasserwerte überprüfen (pH und Chlor)
Filter rückspülen
Wasserlinie reinigen (bestenfalls mit einem automatischen Poolroboter)
monatliche AufgabenBeckenrand reinigen
jährliche AufgabenBecken winterfest machen
Grundreinigung
Auffüllen mit Frischwasser
Filtersystem wechseln

Ein Poolroboter und eine automatische Poolsteuerung können den Besitzer:innen die Poolpflege sehr erleichtern. Dadurch fallen die meisten der oben genannten Aufgaben weg, und die Besitzer:innen können sich entspannt zurücklehnen.

Bester Zeitpunkt für einen Schwimmbadbau

Die ideale Zeit für die Planung und den Bau Ihres Pools ist der Herbst. Die Bauarbeiten können somit in einer Zeit beginnen, in der die Gartensaison zu Ende geht. In dieser Zeit halten sich die Besitzer:innen nicht mehr so häufig im Garten auf, sodass dieser in Ruhe umgegraben werden kann. Außerdem ist der Rasen im Herbst bereits vertrocknet und die Blumen verwelkt, sodass nichts in Mitleidenschaft gezogen wird. Eine Investition im Herbst lohnt sich vor allem deswegen, weil die Poolpreise am Ende der Badesaison günstiger sind als im Frühjahr.

Häufig wird mit dem Poolbau auch erst im Frühjahr begonnen. Der Boden ist dann nicht mehr gefroren und es bleibt noch genug Zeit bis zu den heißen Tagen. Beachten Sie allerdings, dass die Termine der Baufirmen, Architekt:innen und Poolbauer:innen im Herbst viel flexibler sind als im Frühjahr. Im Frühling ist nämlich die Hochsaison. Somit kann sich der Schwimmbadbau Baden-Württemberg im Frühjahr erheblich in die Länge ziehen.

Wie viel Zeit sollte man für den Schwimmbadbau einplanen?

Planung und Bau des Pools dauern je nach Komplexität mindestens 4 bis höchstens 12 Wochen. Beginnt man erst im Frühjahr mit der Planung, kann man aufgrund des Poolbaus in der Badesaison den Sommer nicht ganz im Pool genießen.

Schlusswort zum Schwimmbadbau Baden-Württemberg

Im Bundesland Baden-Württemberg lohnt sich der Schwimmbadbau allemal. Viele attraktive Regionen, atemberaubende Landschaften und genug Sonnenstunden stehen exemplarisch für das Baden-Württemberg. Wenn Sie sich für den Bau eines Pools entscheiden, sollten Sie mit der Planung am besten schon im Herbst beginnen. Werden die Bauarbeiten nämlich schon im Winter abgeschlossen, steht dem frühen Badebeginn nichts mehr im Wege.

Schwimmbadbau Baden-Württemberg: Die besten Händler

Schwimmbadbau Baden-Württemberg
Beim Schwimmbadbau Baden-Württemberg haben Sie eine große Auswahl an exzellenten Händler:innen.
WHIRLPOOLS WORLD ONE
WHIRLPOOLS WORLD ONE


OSPA-FACHBERATER JOACHIM STÜTZ
OSPA-FACHBERATER JOACHIM STÜTZ


SHS SCHMIERER GMBH
SHS SCHMIERER GMBH
POOLWELT SINDELFINGEN
POOLWELT SINDELFINGEN
MEYER BAUABDICHTUNG
MEYER BAUABDICHTUNG

SCHENK SCHWIMMBAD & MEHR
SCHENK SCHWIMMBAD & MEHR
POOLNESS POOL & WELLNESS
POOLNESS POOL & WELLNESS


STIBER FREIZEIT GMBH
STIBER FREIZEIT GMBH


DAUBENSCHÜZ WASSERTECHNIK GMBH
DAUBENSCHÜZ WASSERTECHNIK GMBH
SSF.POOLS BY KLAFS NIEDERLASSUNG STUTTGART IN DEIZISAU
SSF.POOLS BY KLAFS NIEDERLASSUNG STUTTGART IN DEIZISAU
OSPA-FACHBERATER ARNDT BINGERT
OSPA-FACHBERATER ARNDT BINGERT




KUGEL SAUNABAU
KUGEL SAUNABAU




WTS – WASSER-TECHNIK-SERVICE NORDHEIM
WTS – WASSER-TECHNIK-SERVICE NORDHEIM
ACTIVE POOL
ACTIVE POOL



HÜBNER GMBH
HÜBNER GMBH

SCHWIMMBAD HENNE
SCHWIMMBAD HENNE
ALVEO GMBH
ALVEO GMBH
GLADIS SCHWIMMBADTECHNIK
GLADIS SCHWIMMBADTECHNIK

FRANK FRIEDRICH
FRANK FRIEDRICH

MILACUS GMBH
MILACUS GMBH

POOLSTORE GAND BY MILACUS GMBH
POOLSTORE GAND BY MILACUS GMBH
HERFURTH POOL & CO.
HERFURTH POOL & CO.

OSPA-FACHBERATER DIPL.-ING. (FH) RALF GEBHARDT
OSPA-FACHBERATER DIPL.-ING. (FH) RALF GEBHARDT
KNEBEL DESIGN POOL
KNEBEL DESIGN POOL
KÖNINGER POOL BAU
KÖNINGER POOL BAU


PLANWERK GEHLE – GARTEN. PLANUNG. DESIGN
PLANWERK GEHLE – GARTEN. PLANUNG. DESIGN

R. DENZEL GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU
R. DENZEL GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU
SCHWIMMBAD FREY
SCHWIMMBAD FREY

MAIK LORENZ BAUUNTERNEHMUNG
MAIK LORENZ BAUUNTERNEHMUNG

BRUCKER LANDSCHAFTBAU
BRUCKER LANDSCHAFTBAU
HERZOG SCHWIMMBÄDER
HERZOG SCHWIMMBÄDER

HÜGEL – GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU
HÜGEL – GARTEN- UND LANDSCHAFTSBAU
KISSEL GMBH
KISSEL GMBH


Scroll to Top