Pool | Wellness | Outside
Susi

Mehr Pool für die ganze Familie

Foto: Tom Philippi
Foto: Tom Philippi
Foto: Tom Philippi
Foto: Tom Philippi
Foto: Tom Philippi
Foto: Tom Philippi
Foto: Tom Philippi
Foto: Tom Philippi

Im Zuge größerer Umbaumaßnahmen am Wohnhaus wollten die Bauherren auch Garten und Pool neu gestalten. Da die Familie sehr gerne schwimmt, sollte es ein großzügiges Becken sein.

Tiefblau und umrandet von hellen Steinen liegt das Becken mit seiner Überlaufrinne harmonisch in den liebevoll gepflegten Garten eingebettet. Auf der einen Seite die Terrasse mit hellen Fliesen, auf der anderen Seite saftig grüner Rasen, und an verschiedenen Stellen, gut verteilt, lauschige Möglichkeiten zum Sitzen mit Blick aufs Wasser. Die zwei roten Liegen laden zum entspannten Sonnenbad ein. Leider auf Bildern nicht abzubilden ist das fröhliche Vogelgezwitscher, das uns zum Fototermin empfängt – ein Ort zum Kraft schöpfen.

Lange Poolgeschichte

Seinen allerersten Pool baute sich der Besitzer dieser Anlage während des Studium tatsächlich selbst – heute überlässt er diese Aufgabe lieber dem Schwimmbadbaufachmann. Im Zuge des Anbaus zum Haupthaus der Familie vor etwa einem Jahr, entschieden sich die Bauherren auch für einen größeren Pool als den bisherigen.

Das sportbegeisterte Ehepaar nutzt das Becken mehrmals wöchentlich, um zu schwimmen, deswegen wünschten sie sich ein möglichst langes Becken inklusive einer Gegenstromanlage, welches ihnen ein ausgiebiges Training ermöglicht. Neben dem Gesundheitsaspekt des sportlichen Schwimmens wurde mit der eingebauten Massageanlage auch der Wellnessfaktor berücksichtigt.

Wer einen Pool besitzt, beherzigt die Regel: Vor und nach dem Bad schnell unter die Dusche springen. Diesen Gang sollte man auf keinen Fall versäumen, schützt er einerseits davor, dass zuviel Schmutz- und Cremepartikel ins klare Poolwasser gelangen, andererseits wird mit der Dusche nach dem Schwimmen das Chlorwasser von der Haut gespült. Um dafür vor allem im Sommer nicht immer in eins der Gebäude gehen zu müssen, verfügt der Garten über eine Außendusche.

Die Edelstahldusche hat neben dem Nutzaspekt auch eine gestalterische Funktion und wird von Kiesbett, Terrassenplatten und dem Steinbuddha optisch attraktiv eingerahmt. Für die kühleren Tage fungiert die untere Etage des Anbaus als Poolhaus. Auch hier gibt es zum einen die Möglichkeit, sich zu duschen und zum anderen sich vor fremden Blicken geschützt umzuziehen. Im oberen Teil befindet sich die Einliegerwohnung der Tochter.

Wünsche optimal umgesetzt

Optisch gab es klare Vorstellungen von Seiten der Bauherren, das Becken sollte gefliest sein, da das Ehepaar mit seinem bisherigen Folienbecken optisch weniger zufrieden war. Die Entscheidung fiel bewusst auf großformatige blaue Fliesen, um die typische Pooloptik zu erhalten. Außerdem ist das Freibad so geplant, dass es das ganze Jahr nutzbar ist.

Das Wasser wird während des Badebetriebes auf 28 Grad Celsius gehalten. Dabei wurden alle Komponenten sinnvoll und energieeffizient aufeinander abgestimmt. Professionell und optimal an den Wünschen und Ansprüchen der Bauherrschaft ausgerichtet, hat das Topras-Mitglied Schwimmbadbau Starke das Projekt realisiert.

INFO KOMPAKT

Becken: 9,5 x 4,5 x 1,35 bis 1,50 m betoniertes und gefliestes Becken, Beton­rinnensteine von Reinhardt Plast, Unterflurrollladen mit Polycarbonat-Solarlamellen von Rollo Solar, Einstiegsleiter von Eichenwald
Wasseraufbereitung: "Topras Top30-800" mit Glasgranulat und einer "UV-Matic" von Behncke, Mess- und Regeltechnik "Poolmanager Sauerstoff" mit "Flockmatic" von Bayrol
Wasserattraktionen: Gegenstromanlage und "Luchs LED-RGB" von Fluvo, Gartendusche "Elba" von Eichenwald
Klimatisierung: Beheizung über Hausheizung und Schwimmbadwärmetauscher "SWT" von Topras/Behncke
Schwimmbadbau: Topras-Mitglied Starke GmbH, Boxdorfer Hauptstr. 12, 90427 Nürnberg,
Tel.: 0911/9368619

Nichts mehr verpassen! Mit dem kostenlosen Newsletter von schwimmbad.de JETZT ANMELDEN