Feinsteinzeug Gegenstromanlage Swimmingpool Pool Klafs
Foto: Tom Philippi

Durch zwei stirnseitig angebrachte Oberlichter wird der Raum im 
Untergeschoss des Gebäudes mit viel Tageslicht geflutet. Direkt über dem großzügig angelegten Pool- und Wellnessbereich befindet sich 
die Gartenterrasse.

Bei der Planung dieses Swimmingpools stand ausgiebiger Badespaß für die sechsköpfige Familie an erster Stelle, direkt gefolgt von der Option sportlicher Betätigung zum Ausgleich für lange, stressige Arbeitstage. Das Ergebnis ist ein Pool im Untergeschoss des Hausneubaus mit einer beachtlichen Länge von 11,50 Metern.

An dessen Stirnseiten befinden sich 3 x 1 Meter große Oberlichter, die den Wellnessbereich mit Tageslicht fluten. Über einen vom Poolbereich aus zugänglichen ­Lichthof mit Treppe gelangt man auf die direkt darüberliegende Gartenterrasse und auf das zum Haus gehörige Außengelände.

Sichtbeton, Feinsteinzeug und Putz

Da sich die Anlage im Untergeschoss befindet, wurde bei der Gestaltung ausschließlich auf helle Materialien wie Sichtbeton, hell-beige Fliesen aus Feinsteinzeug sowie weiß verputzte Wände zurückgegriffen, passend zu der klaren, reduzierten Formen- und Materialsprache der gewählten, puristischen Architektur.

Große Bedeutung kommt durch die unterirdische Lage der richtigen Aus- und Beleuchtung der Räumlichkeiten zu, was hauptsächlich durch die schon erwähnten Oberlichter und den Lichteinfall durch den Lichthof gewährleistet wird. Aber auch die drei ins Becken integrierten LED-Leuchten in warm-weißem Ton tragen zu einer angenehmen Wohlfühlstimmung beim Aufenthalt im wohltemperierten Poolwasser bei.

Technik im Detail

Der mit einem Edelstahlskimmer versehene Swimmingpool und die sechsstufige Einstiegstreppe wurden aus Beton gefertigt und mit dem „Meyer-Pren“-Abdichtungssystem verkleidet. Die Wasseraufbereitung des Pools läuft über eine Ospa „BlueClear“-Anlage, als Mess- und Regeltechnik wird die Ospa „BlueControl“ eingesetzt.

Im Technikraum neben dem Becken sind der Ospa „EcoClean“-Filter und die Gegenstrompumpe untergebracht. Der Touchscreen zur Bedienung und Kontrolle der Schwimmbad- und Lüftungstechnik befindet sich in der Halle, über ihn können auch bequem die Beleuchtung und die Wasserattraktionen gesteuert werden.

Inzwischen ist der Wellnessbereich aus dem Leben der Familie nicht mehr wegzudenken, so viel Zeit wie möglich verbringen sie in ihrer Erholungs-, Sport- und Spaßoase. Ein gelungenes Projekt, das professionell mit kompetenten Fachleuten und immer mit Blick auf die Erfüllung der Wünsche der Bauherren umgesetzt wurde.