Edelstahl am Swimmingpool: Faszinierend und beständig

Düse pH-Wert Edelstahl-Pool Pool Zubehör Pool Swimmingpools Wellnesshotel
Als passendes Ambiente für ihre Modeaufnahmen wählten das Model Joanna Kosciak und ihr Fotograf Rafal Dabrowski wegen seiner optischen Eleganz einen Edelstahl-Pool. Foto: Rafal Dabrowski

Edelstahl ist ein oft eingesetztes Material beim Bau von Swimmingpools. Becken und Pool Zubehör werden aus vielerlei Gründen daraus gefertigt.

Zu allererst: Edelstahl ist beständig gegen Korrosion und UV-Strahlung. Das macht ihn robust und langlebig. Vom Badegefühl her wirkt ein Edelstahl-Pool angenehm am Körper. Rein praktisch gesehen ist er leicht zu pflegen. Außerdem ist das Material optisch faszinierend: Sein Glanz verleiht Swimmingpools eine erhabene Eleganz.

Bei Edelstahl handelt es sich im Wesentlichen um eine Mischung aus Eisen, Chrom und Nickel. Der im Schwimmbadbau eingesetzte V4A-Edelstahl enthält zusätzlich Molybdän und ist deshalb hochwertiger uns stabiler. Extrem beständigen Edelstahlprodukten ist darüber hinaus Titan hinzugefügt. Diese Zusammensetzung macht den Edelstahl sehr flexibel in der Handhabung und der Verarbeitung. Deshalb kann man mit ihm Swimmingpools in jeglicher Form herstellen.

Für Pool Zubehör wie Bodenablaufdüse, Einlaufdüse, Massagedüse, Gegenstromanlage, Unterwasserscheinwerfer, Wasserfall, Schwalldusche, Gartendusche, Skimmer, Überlaufrinne, Einstiegstreppe, Einstiegsleiter oder Handlauf eignet sich Edelstahl ebenso ideal. Die guten Material-Eigenschaften machen ihn zum beliebten Werkstoff auch für Edelstahl-Pools in öffentlichen Bädern, Wellnesshotels und Spa Resorts.

Edelstahlqualitäten fürs Pool Zubehör

Trotz seiner Widerstandskraft ist Edelstahl nicht grundsätzlich gegen Korrosion beziehungsweise Rost immun. Zum Beispiel kommt es darauf an, wo man welche Edelstahlqualität einsetzt. So verbauen die Hersteller bei Außenduschen oder Handläufen oft den weniger wertigen V2A-Edelstahl – eine Legierung nur aus Eisen, Chrom und Nickel, wie Sie sie in Haushaltsgeräten finden. Dort kommt der Edelstahl nicht oder kaum mit Material angreifenden Stoffen in Berührung.

Wo Pool Zubehör dem Poolwasser ausgesetzt ist, kommt dagegen der hochwertige V4A-Edelstahl zum Einsatz. Die für die Wasseraufbereitung notwendigen Desinfektionsmittel sind oft aggressive Stoffe wie etwa Chlorid. Als salzhaltige Verbindung trägt Chlorid zum Rosten metallischer Stoffe bei. Das kommt selbst in geringen Konzentrationen im Füllwasser des Beckens vor.

Edelstahl-Teile im Swimmingpool immer gut behandeln!

Mithilfe von Chromanteilen und Sauerstoff bildet sich auf dem Edelstahl eine Passivschicht. Sie ist für die Beständigkeit gegenüber Rost im Umfeld des Swimmingpools verantwortlich. Zerstören Sie diese Schicht, korrodiert auch der beste Edelstahl!

In der Regel geschieht dies durch Ablagerungen aggressiver Stoffe in höherer Konzentration an ungebeizten Schweißstellen. Oder es geschieht dort, wo es starke Verunreinigungen oder ­Belastungen gibt. Deshalb müssen Sie die Edelstahlteile Ihres Swimmingpools stets gut behandeln und pflegen, soll er dauerhaft glänzen.

Poolpflege mit Edelstahl

Reinigen Sie Edelstahl nur mit Mitteln, die für Swimmingpools explizit zugelassen sind. Dies trifft zwar oft auf säurehaltige Fliesenreiniger zu. Diese wischen Sie im Anschluss idealerweise optimal ab, sonst bereiten Sie dem Edelstahl in kürzester Zeit große Rostprobleme.

Während bei leichten Kalkrückständen und Verfärbungen handelsübliche Edelstahlreiniger genügen, bedarf es bei stärkeren Verschmutzungen eines säurehaltigen Spezialmittels. Bei Swimmingpools mit hoher Wassertemperatur, schwankenden pH-Werten oder salzhaltigem Wasser sollten Sie mindestens ein Mal pro Monat reinigen. Bei unproblematischen Wasserverhältnissen reichen zwei ordentliche Reinigungen pro Jahr. Das trifft zum Beispiel auf Naturpools zu.

Bei starken Verrostungen oder verkrusteten Oberflächen bauen Sie das betroffene Pool Zubehör am besten aus und sichicken es zur Aufarbeitung an den Hersteller zurück.

Düse pH-Wert Edelstahl-Pool Pool Zubehör Pool Swimmingpools Wellnesshotel
Foto: SSF.Pools by Klafs
Scroll to Top