Hotel Schwarzenstein: Wellness in Südtirol

Das „Alpine Luxury Spa Resort Schwarzenstein“ in Luttach im Südtiroler Ahrntal bietet seinen Gästen eine vielfältige, luxuriöse und großzügige Wellnessoase mit insgesamt rund 7 700 Quadratmetern Fläche. Groß und Klein, Jung und Alt, Aktive und Erholungssuchende können sich hier entspannen und stärken.

In diesem Südtiroler Luxushotel reicht die Wellnessskala von wohltemperiert bis heiß, von gemütlich und intim bis hin zur „Eventsauna“. „Paare und insbesondere Familien kommen mit den unterschiedlichsten Ansprüchen und Wünschen. Ob sportlich aktiver Gast, ruhe­suchend oder Kind. Wir wollen jedem Gast die richtige Urlaubslösung bieten und möglichst viele verschiedene Urlaubsmotive bedienen“, fasst Gastgeber Michael Zimmerhofer vom Hotel Schwarzenstein die Motivation für den Resortgedanken zusammen.


Es gibt einen zweiten Grund, weshalb das ­Resort von so großer Dimension ist: „Pro Nacht nächtigen bis zu 300 Gäste in unserem Haus. Wir setzen alles daran, dass jede und jeder bei uns Ruhe und viel Platz im Wellnessurlaub hat. Mit unserem Umbau konnten wir die Wellnessfläche pro Gast enorm steigern“, freut sich Zimmerhofer. Und dennoch hat man hier nie das Gefühl, dieses Paradies mit vielen anderen Gästen teilen zu müssen. Der etwa 7 700 Quadratmeter große Spabereich verfügt über acht Saunas und sechs Pools. Damit ist er eine der größten Wellnessanlagen Südtirols. Ein Highlight: Die „Panorama Sky Sauna“ am Dach mit Fensterfronten von oben bis unten und Blick auf den Naturpark Rieserferner-Ahrn.

Geplant und realisiert wurde das Wellnessangebot von Klafs in Österreich. „Uns war wichtig, dass unsere Gäste viel Platz, viel Ruhe, kompromisslose Qualität und ein ansprechendes Design erwarten“, betont Zimmerhofer. Klafs steht für ihn „für höchste Ansprüche, für wohltuende und sichere Wohlfühloasen und für Nachhaltigkeit im Sinne von Langlebigkeit.“ Er schätzt auch die hohen Sicherheitsstandards, die Klafs anlegt. Ob Notruftaster, Schlüsselschalter oder Abdeckgitter beim Saunaofen: Die Sicherheit der Gäste habe höchste Priorität. Und: Die Schnittstelle zum Gebäudeleitsystem. „Sie ermöglichte, die Technik zu 100 Prozent ins bestehende Hotelsystem zu integrieren, damit Daten ausgetauscht und Befehle per Knopfdruck weitergegeben werden können. Das war für uns entscheidend.“
Das Tophotel legt Wert auf besonders langlebige Wellnesslösungen. Vom haltbaren ast- und splitterfreien, schweißresistenten Abachi-Saunaholz und langlebigen Saunaofen mit extra großen Steinkörben bis hin zum sparsamen Energieverbrauch versucht es nachhaltig zu sein. „Unsere große ‚Eventsauna‘ mit Duft, Musik, Verdunkelung und Schwarzlicht wird beispielsweise nur bei Aufgüssen geöffnet, nicht den ganzen Tag“, gibt Michael Zimmerhofer ein Beispiel aus dem Hotellalltag.

Und geht es um einzigartige Wellnesslösungen, dann sind wir von der Fachzeitschrift SCHWIMMBAD+SAUNA natürlich sofort mit an Bord.

schwimmbad.de Icon
Scroll to Top