Betörender "Day Spa" mit Dampfbad von Klafs. Foto: Klafs
Betörender "Day Spa" mit Dampfbad von Klafs. Foto: Klafs

Sich nur mal schnell frisch machen für den Tag – eine so reduzierte Nutzung des Bades ist längst passé. In diesem „Day Spa“ mit Dampfbad und Loungebereich will und sollte man länger verweilen.
Haben Sie schon mal im Badezimmer nach einem entspannenden Dampfbad einen „Rose Wisdom“-Tee getrunken und sich dann mit einer Ayurveda-Pflegekollektion verwöhnen lassen? Klingt ziemlich tiefenentspannend – und dazu muss man sich nicht einmal in ein luxuriöses Wellnesshotel einmieten. Denn man kann sich seine „Day Spa“-Träume auch in den eigenen vier Wänden realisieren.
Wie dieses Beispiel eines herrlich lichten, ganz in Weiß mit wenigen roten Farbtupfern garnierten Badeensembles zeigt. Neben den üblichen Standards wie Badewanne und einer bodeneben gestalteten Duschwand, bietet dieser „Day Spa“ als Besonderheit ein Dampfbad.

Minimalistisch, funktional und designstark

Diese Neuentwicklung von Klafs besteht aus einem modularen Konzept, das hinsichtlich Größe und Form variabel ist. Vom Design her minimalistisch, mit klaren, kubischen Formen, enthält das „D6“ einige funktionell interessante Komponenten. So sind die aus einem widerstandsfähigen Mineralstoff gestalteten Sitzbänke selbsttragend und herausnehmbar.
Für die bessere Reinigung lassen sich die Sitzbänke auch nach oben klappen. Die Wände und Decke des Dampfbads bestehen aus Acrylglas. Der Vorteil: Neben seiner Robustheit und Langlebigkeit ist Acrylglas dank seiner glatten Oberfläche absolut pflegeleicht.

Vielzahl an Designvarianten

Zudem bieten sich für die Gestaltung eine Vielzahl an Designvarianten an. Ganz in Weiß oder Schwarz, mehrfarbig oder wie hier mit einem bedruckten Mohnblumenmotiv. Auch ein Sternenhimmel mit vielen einzelnen LED-Lichtpunkten ist denkbar. Damit kein Wasser von der Decke auf die Sitzbänke gelangt, wurde die Decke über den Sitzbereichen mit schrägen Elementen versehen. So wird verhindert, dass Tropfen auf die Bänke fallen.
Nach dem Dampfbad kann man sich unter der Dusche abkühlen – eine Duschabtrennung aus gelasertem, 8 mm starkem Sicherheitsglas sorgt dafür, dass sich das Wasser nicht unkontrolliert im Raum verteilt. Dabei ist die Trennwand optisch so minimalistisch, dass sie fast unsichtbar wirkt. Jetzt es sich einfach auf der Bambusliege bequem machen und die Yang-Energie einer Tasse „Rose Wisdom“ genießen – denn mit seiner Mischung aus Ingwer und Rose wirkt der Tee stärkend und wärmend.

INFO KOMPAKT

Dampfbad: Dampfbad „D6 PictureLine“ von Klafs mit bedruckten Mohnblumenmotiven, modular aufgebaut, mit selbsttragenden und herausnehmbaren Sitzbänken, Sitzflächen aus Mineralwerkstoff, Wände und Decke aus Acrylglas, mit Dampfeinlass „PSI“ bzw. dem energieeinsparenden Klafs Green Steam-Paket
Fliesen, Wand, Boden: Meissen Keramik GmbH
Duschabtrennung: Einscheibensicherheitsglas von Glas Künzel
Bodenablauf: ACO ShowerDrain von ACO Passavant
Heizkörper: „Kart Plus 1“ von Bemm mit moduliert angeordneten Rohrpaketen
Möbel: Sonnenliege und Beistelltisch aus der Kollektion Caparica von Bambus Lounge
Kosmetik/Tee: Kollektion Ayurveda und Kräutertee Rose Wisdom (Ingwer/Rose)von Rituals