Die Vorteile eines Fitnessstudios mit Schwimmbad

Gerade jetzt im Winter ist es aufgrund der Witterungsbedingungen und der Dunkelheit für viele eine Überwindung, draußen zu trainieren – umso mehr, wenn der Sport der Wahl das Schwimmen ist. Da bieten sich Schwimmbäder oder auch Fitnessstudios mit Pool (wie die Premium Fitness Clubs von Holmes Place) an, um das Training auch in der kalten Jahreszeit regelmäßig durchzuführen. Schwimmen ist perfekt, um fit zu bleiben und ein ausgewogenes, abwechslungsreiches Training zu absolvieren.

Holmes Place Health Clubs GmbH
Charlottenstr. 65
10117 Berlin

Bei diesem Ausdauersport werden nicht nur viele Kalorien verbrannt, sondern – je nach Schwimmstil – auch mehrere Muskelgruppen aktiviert. Außerdem werden durch den Auftrieb im Wasser die Gelenke entlastet, weshalb sich Schwimmen sowohl als Einsteigersport als auch für die Regeneration nach Verletzungen eignet.

Zahlreiche wissenschaftliche Studien belegen, dass Schwimmen gesund ist, vielleicht sogar eine der gesündesten Sportarten überhaupt. Dafür gibt es mehrere Gründe: Zum einen wird beim Schwimmen das Herz gestärkt, denn das Herz-Kreislauf-System wird in Schwung gebracht und trainiert dabei den Herzmuskel. Langfristig wird das Herz an die Belastung angepasst und wird leistungsfähiger.

Außerdem werden im Wasser alle Muskelgruppen trainiert: das Brustschwimmen trainiert besonders die Brust-, Schulter-, Arm- und Beinmuskulatur, während beim Kraulen die Kraft überwiegend aus den Armen kommt, aber auch Schultern und Rumpf werden gekräftigt. Die Rückenmuskulatur wird insbesondere beim Rückenschwimmen gestärkt.

Auch der Kalorienverbrauch ist beim Schwimmen ordentlich: langsames Brustschwimmen verbraucht ca. 350 kcal pro Stunde, schnelles Brustschwimmen etwa 770 kcal. Schnelles Kraulen kann sogar bis zu 900 kcal pro Stunde verbrauchen.

Ein weiterer Vorteil: im Wasser werden die Gelenke und Bandscheiben entlastet. Und bei Rückenschmerzen hilft es, die Rumpf- und Rückenmuskulatur zu stärken. Dadurch, dass man etwa nur ein Sechstel seines Körpergewichts spürt, hilft das Schwimmtraining auch Arthrose-Patienten – denn hier gilt die Empfehlung: viel bewegen, aber wenig belasten – und genau das ist beim Workout im Wasser möglich.

Ideal in der kalten Jahreszeit ist es natürlich, wenn man eine Mitgliedschaft in einem Fitnessstudio mit Pool und Wellness-Angebot hat, so kann man das Training mit einem entspannenden Saunabesuch danach verbinden. So wird das Immunsystem gestärkt und man kommt fit und gesund durch den Winter.

Scroll to Top