Für jeden Pool die passende Abdeckung

Abdeckfolien Poolabdeckungen Swimmingpool Pool
Poolabdeckungen schützen den Pool zum Beispiel vor Schmutzeinträgen. Foto: Bieri Tenta AG

Kein Freibad ohne Abdeckung. Denn sie erfüllt vielfälti­ge Schutzfunktionen. So minimiert sie Wärmeverluste und Verschmutzung, reduziert den Bedarf an Desinfek­tionsmittel und bietet ein Plus an Sicherheit. Dafür gibt es vielfältige Lösungen. Zum Beispiel Abdeckfolien, Überdachungen und Poolabdeckungen.

Die Investition in eine Poolabdeckung lohnt sich auf alle Fälle. Nicht nur, weil sie sich im Laufe der Zeit amortisiert. Denn dank ihr geht ­deutlich weniger Wärme verloren. Es muss also weniger geheizt werden. Solarausführun­gen, wie es sie zum Beispiel bei Luftpolsterfolien gibt, helfen ­sogar mit, das Wasser zu erwärmen. Andererseits sparen undurchsichtige Ausführungen Desinfektions­mittel, da die zersetzende Wirkung der Sonnenstrahlung wegfällt.

Sicherheit ein wesentlicher Aspekt

Aber der Nutzen beschränkt sich nicht auf den Geldbeutel. Ein weiterer wesentlicher Aspekt ist die ­Sicherheit. Einen hohen Schutz ­gewährleisten stabile Planen oder Abdeckfolien aus beidseitig beschichtetem Polyester­gewebe mit eingearbeiteten Aluminium-Querstreben. Diese liegen auf dem Beckenrand auf und stellen sicher, dass kein Kind oder Tier in den Swimmingpool fällt.

Zusätzlich können die Ränder mit Gurten an Bolzen am Becken­umlauf befestigt werden, so dass sie sich nicht verschieben können. Fest verzurrt werden auch die Winternetze und -planen, mit denen das Freibad winterfest gemacht wird.

Wer seinen Swimmingpool in der ­Badesaison täglich auf- und zu­decken möchte, sollte über die ­Anschaffung einer Aufrollvorrichtung nachdenken. So  Planen oder Abdeckfolien bequem von Hand oder mithilfe eines Motors aufwickeln. Das Abrollen funktioniert ganz unkompliziert mit einem am Ende befestigten Seil.

Scroll to Top