Neue Wellness-Attraktionen im Luxushotel "Burj al Arab" in Dubai
Neue Wellness-Attraktionen im Luxushotel "Burj al Arab" in Dubai. Foto: Vagner Pool

Das weltberühmte Hotel „Burj al Arab“ (dt. „Turm der Araber“) in Dubai ist seit kurzem um eine Wellness-Attraktion reicher: eine luxuriöse Strandterrasse mit zwei Swimmingpools. Die künstliche Insel wurde in Finnland konstruiert, die Pooltechnik stammt unter anderem von den beiden deutschen Firmen Dinotec und Speck Pumpen.

Nach gerade mal elfmonatiger Bauzeit eröffnete in diesem Mai die 10 000 m2 große „Burj al Arab Terrace“, die sich auf der Seeseite des 321 Meter hohen Hotels rund 100 Meter in den Persischen Golf erstreckt. Dazu wurde eine 5000 Tonnen schwere Holz- und Stahlkonstruktion in acht Einzelteilen vom finnischen Turku per Schiff nach Dubai transportiert. Die finnische Firma Admares setzte diese „künstliche Insel“ dann vor Ort auf 90 Stahlpfosten, rund fünf Meter über dem Meerespiegel.

Darauf entstand nun eine Wellnesszone der Extraklasse mit Restaurant, Sandstrand unter Palmen, Swim-up-Bar, privaten Lodges mit Butlerservice und natürlich zwei außergewöhnlichen Pools, die sich mit ihrer geschwungenen Form in die Gesamtarchitektur der ­Hotelanlage perfekt einfügen.

Die beiden Pools, ein im Inneren der künstlichen Insel angelegter Süßwasserpool sowie der direkt am Meer gelegene Salzwasserpool, sind für 600 Badegäste ausgelegt. Der Salzwasserpool vermittelt mit seiner rund 80 Meter langen Überlaufrinne den Eindruck, direkt ins offene Meer zu schwimmen.