Pool | Wellness | Outside

Wohnzimmer im Freien

In schöner Hanglage mit Blick über die Stadt liegt dieser Edelstahlpool - in direkter Anbindung an das Haus ist er das ganze Jahr Blickfang und fester Bestandteil des Wohnbereichs.

Dass es ein Edelstahlpool werden sollte, war dem Bauherrn von Anfang an klar. „Wenn wir einen Pool bauen, dann soll er auch das Haus aufwerten“, sagt uns der Geschäftsmann – und er sollte in direkter Verbindung zum Haus stehen. Deswegen sollte die Poolanlage auch direkt an die Terrasse anschließen und nicht im unteren Bereich des von einer starken Hanglage geprägten Gartens versteckt sein. Der Pool ist vielmehr Teil des Wohnbereichs. „Wir haben unser Wohnzimmer sozusagen in den Garten verlängert“, meint der Hausherr und zweifache Familienvater. Auch im Winter (Mitte Dezember bis Mitte Februar) bleibt der Pool in Betrieb, bei einer Wassertemperatur zwischen sechs und zehn Grad Celsius, für die eine Ganzjahreswärmepumpe vom verantwortlichen Schwimmbadbauer Franz Steinbauer aus Miltach installiert wurde.

Die Entscheidung für die Poolanlage fiel rund zehn Jahre nach dem Bau des Hauses, das herrlich am Hang liegt und einen weiten Blick über die Stadt und die bayerische Landschaft eröffnet. Die an zwei Seiten offene Glasfront der Hausfassade verstärkt den Eindruck von Weite noch. Der Edelstahlpool mit Überlaufrinne fügt sich nahtlos in den Terrassenbereich ein. Man tritt aus dem Haus, vorbei an den Loungemöbeln und kann praktisch direkt in den Pool gehen, dessen hinterer Bereich mit dem Horizont verschmilzt. Am Poolende geht es steil hinab Richtung Garten.  Über eine seitlich der außen mit Holz verkleideten Poolwand angebrachten Treppe führt der Weg in den unteren Bereich des Gartens.

Einfache Steuerung per Touchscreen

Und nun zur Technik: eine über Tablet bedienbare Steuerung war für den Hausherrn, der öfter auch im Home Office arbeitet, sehr wichtig. „Das gehört heute einfach dazu.“ Und so öffnet er per Fingertipp auf das Display den Solar-Rolllladen und aktiviert die Gegenstromanlage, die ihm gar nicht stark genug sein kann. Schon in seiner Studienzeit hat der Bauherr seine Zeit sehr gern im Freibad verbracht, jetzt kann er seinem Hobby bequem zu Hause nachgehen. Besonders attraktiv wirkt der Pool durch seine Überlaufrinne, über die das Wasser bei geöffnetem Rollladen abläuft.

Schließt sich der Rolllladen, senkt sich der Wasserspiegel leicht und der Wasseraustausch erfolgt über drei kräftige Ansaugdüsen im Pool. Das Wasser selbst wird über einen „EcoClean“-Filter gereinigt, zur Desinfektion kommt eine Chlorozonanlage zum Einsatz, bei der lediglich Siedesalz verwendet wird und die das Badewasser zusätzlich mit Sauerstoff anreichert. Ob man jetzt im quellfrischen Wasser seine Bahnen zieht oder einfach nur von der Terrasse den Blick auf das glitzernde Edelstahlbecken genießt – so ein Wohnzimmer im Freien ist schon eine feine Sache. 

Nichts mehr verpassen! Mit dem kostenlosen Newsletter von schwimmbad.de JETZT ANMELDEN