Pool | Wellness | Outside

Fahrstuhl ins Wellnessparadies

Foto: Bernhard Müller
Foto: Bernhard Müller
Foto: Bernhard Müller
Foto: Bernhard Müller
Foto: Bernhard Müller
Foto: Bernhard Müller
Foto: Bernhard Müller

Ein Domizil für alle Belange: Das Haus, das zuvor vier Wohnungen beherbergte, wurde an die Bedürfnisse der Bauherrenfamillie angepasst. Im Erdgeschoss und ersten Stock befindet sich das Wellnessareal und die Augenarztpraxis des Bauherren. Dabei wird der Wellnessbereich nicht nur privat, sondern auch zu therapeutischen Zwecken wie der Regeneration der Patienten genutzt. Obergeschoss und Dachgeschoss wurden miteinander verbunden und dienen der Familie als privater Wohnbereich.

Durch einen Fahrstuhl ist der Wellnessbereich von hier aus bequem zu erreichen. Dieser erstreckt sich über das gesamte Erdgeschoss bis in den Garten, wo sich der langgezogene Pool befindet. Das Becken ist, wie die gesamte Fläche, nach den Wünschen des Bauherren von einem Lichtplaner mit Beleuchtung ausgestattet, die wie der Rest der Haustechnik über ein Bussystem via „iPad“ steuerbar ist. So kann die Beleuchtung im Garten, im Pool, an den Bäumen oder im Haus je nach Belieben einzeln eingestellt werden. Außerdem stattete der Schwimmbadbauer das Wellnessareal mit einer energieeffizienten Lüftung aus.

Das volle Programm

Dieses Wellnessareal lässt keine Wünsche offen, der Bauherrin war der Wellnessaspekt sehr wichtig und wegen der Temperaturen in Deutschland bestand sie auf eine Sauna und ein Dampfbad. Passend dazu befinden sich im Erdgeschoss ein Whirlpool mit wunderbarem Blick in den Garten, zwei Kneippbecken sowie eine großzügige Dusche. Zum Schutz vor Wärmeverlust ist der Whirlpool energieeffizient mit einer Abdeckung ausgestattet, welche zusätzlich als Liegefläche genutzt werden kann.

Der ehemalige chinesische Garten wurde, wie die Räumlichkeiten des Hauses, komplett neu und kindgerecht umgestaltet. Dabei kamen auf Wunsch des Bauherren hauptsächlich Naturmaterialien zum Einsatz. Mit seinem saftigen Grün lädt die weitläufige Freifläche zum Toben ein. Das mit Naturstein ausgekleidete Becken hat eine Tiefe von 1,50 Metern, so dass man darin gut trainieren und trotzdem noch stehen kann. Jeden Morgen vor der Arbeit absolviert der Bauherr sein Sportprogramm im kühlen Nass und auch der vierjährige Nachwuchs kann bereits darin schwimmen.

Aus optischen Gründen sollte die Wasserfläche möglichst hoch sein und auch auf den Wasserfall am Kopf des Beckens, dessen Plätschern außerdem zur entspannten Atmosphäre beiträgt, wurde großen Wert gelegt. Technisch ist der Pool auf dem neuesten Stand und lässt sich bequem über eine Steuerung bedienen.

 

INFO KOMPAKT

Becken: 12,0 x 4,0 x 1,47 m großes Betonbecken mit Natursteinverkleidung ­Skimmer, Solarabdeckung von Starline
Wasserattraktionen: Wasserfall von Roigk, Unterwasser­lautsprecher von Ospa
Wasseraufbereitung: Chlorozongerät und „BlueControl“ von Ospa, Ozonator von J.D.
Klimatechnik: Lüftung inklusive Plattenwärmetauscher von Poolair
Wellness: Whirlpool „Relaxo“ von Ospa, Whirlpoolabdeckung von J.D., Sauna, Dampfbad und Kneippbecken von Klafs 
Schwimmbadbau: J.D. Schwimmbad-Bau & Design, ­Wirkerstraße 28, 72461 Albstadt,
Tel.: 07432/98090
Architekt: Seidel Freie Architekten, Kolpingstraße 16, 68165 Mannheim, Tel.: 0621/4185050

Nichts mehr verpassen! Mit dem kostenlosen Newsletter von schwimmbad.de JETZT ANMELDEN