Pool | Wellness | Outside
Susi

Ein Hauch von Karibik

Mit dem richtigen Fingerspitzengefühl wurde aus einem in die Jahre gekommenen Wellnessbereich nach der Sanierung eine moderne, lichtdurchflutete Entspannungsoase.

Wenn schon Baustelle, dann richtig, dachten sich die Bauherren, und beschlossen, im Zuge der Renovierung des kompletten Hauses auch gleich den in die Jahre gekommenen Wellnessbereich mit Schwimmhalle und Sauna sanieren zu lassen. Der einfachste Part hierbei war die Sauna, die nur mit einem neuen Anstrich versehen werden musste. Um einiges aufwendiger gestaltete sich da schon die Modernisierung des Schwimmbeckens. Die alten Fliesen sollten entfernt werden, und der Wunsch der Familie war, in Türkis schimmerndem Wasser zu baden.

Für die Firma Stiber, die damit betraut war, die Theorie in die Praxis umzusetzen, eine leichte Aufgabe. Das Becken wurde anstelle von Fliesen mit Folie ausgekleidet, deren Farbe so gewählt wurde, dassder karibische Traum in Erfüllung ging. Nach vollbrachter Sanierung, ist auch die Technik auf dem neuesten Stand: Das Becken ist mit einer
 Gegenstromanlage und zwei Unterwasser-LED-Scheinwerfern ausgestattet. Die Wasseraufbereitung des 7 x 4,3 Meter großen Skimmerbeckens erfolgt vollautomatisch und befindet sich neben dem Becken im Technikumgang. Das Raumklima wird mit Luftaufbereitungstechnik von Sopra unter Verwendung hochwertiger Rekuperatoren geregelt. Zur Umsetzung dieses Luftführungskonzeptes wurden die vorhandenen Konvektorschächte der alten Heizkörper zur Aufnahme der neuen Klimakanäle verwendet.

Wünsche wurden Wirklichkeit

Die innenarchitektonischen Vorgaben für die Gestaltung der Wellness-Räumlichkeiten waren klar formuliert. Den Bauherren war ein modernes, möglichst geradliniges Ambiente wichtig, mit offenem, einladendem Charakter. An Wänden und Boden setzte die Architektin daher helle Töne ein, mit denen ein großzügiges Raumgefühl erzeugt wird. Unterstützt wird dies durch die breite Fensterfront mit direktem Blick in den Garten. Die Verbindung ins Freie bildet eine gläserne Schiebetür vom Ruhebereich neben der Sauna aus. Und bei einem so verlockend gedeckten Tisch fragt man sich dann: Wozu in die Ferne schweifen. . .   

Info kompakt

Becken: 7,0 x 4,3 x 1,6 m großes mit Folie ausgekleidetes Becken, www.sopra.de
Wasserattraktionen: Gegenstromanlage, Unterwasser-LED-Beleuchtung von Sopra,
Wasseraufbereitung: Vollautomatische Wasseraufbereitung von Sopra
Luft/Klimatechnik: Sopra-Luftaufbereitungstechnik von Sopra

Planung & Realisation

Schwimmbadbau: Sopra-Mitglied Stiber Freizeit GmbH, Am Haslenbach 14, 73278 Schlierbach, www.stiber.de
Architekt: Dipl.-Ing. Marlene Felger-Rüf, Kressbronner Str. 5, 70329 Stuttgart

Nichts mehr verpassen! Mit dem kostenlosen Newsletter von schwimmbad.de JETZT ANMELDEN