Eine traumhafte Swimming-pool im Grenzgebiet zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz. Foto: Tom Philippi
Eine traumhafte Swimming-pool im Grenzgebiet zwischen Hessen und Rheinland-Pfalz. Foto: Tom Philippi

Irgendwo im Nassauischen. Dort, wo sich Hessen und Rheinland-Pfalz ­berühren, braucht es mitunter nur noch eine Poolanlage, um sich wie im Paradies zu fühlen. Eine Familie hat sich in dieser ländlichen Entlegenheit eine hübsche kleine Wellnessoase geschaffen.

„Ich liebe Lavendel“, flüstert die Frau des Hauses und streift mit ihren Händen genussvoll über die meterlange lila Blütenpracht am Hang ihres Gartens. Das weite Beet mit der wohlduftenden, südeuropäischen  Zierpflanze bildet eine natürliche Begrenzung. Denn gleich darunter befindet sich eine kuschelig kleine Wellnessanlage, mit der sich die Familie aus der nassauischen Provinz ein kleines Paradies inmitten dieser ländlichen Entlegenheit geschaffen hat. Zu der Anlage gehören ein gut neun Meter langes Schwimmbecken, ein Whirlpool, eine Sauna, eine Hängematte und eine große Holzterrasse aus Bangkirai mit Liegemöbeln.

Von dort aus haben die Hausbesitzer einen grandiosen Blick gen Westen auf die unendlich wirkende Weite einer sanft hügeligen Landschaft aus Feldern, Wiesen und kleinen Wäldchen. „Vor allem an den Sommerabenden, wenn die Sonne genau vor unserer Nase untergeht, ist das der perfekte Ort für uns“, schwärmt sie weiter. Und er ergänzt: „Wir brauchen gar nicht in den Urlaub zu fahren, so schön ist es hier.“

Etliche Lkw-Ladungen Aushuberde mussten sie zuvor dafür abtragen lassen, um dem Hang die Terrasse mit der Wellnessebene abzutrotzen. Und darüber, wo jetzt das Wohngebäude thront, stand früher eine alte Scheune, die für den Hausbau abgerissen werden musste.

Niedrig-Energie-Anlage dank Photovoltaik

Für ihre Wellness wählte die Familie ein Komplettsystem von Riviera-Pool mit einem Poolmanagement von Dinotec, das die Fachfirma Pooltop aus dem südhessischen Langen installiert hat. Das Besondere ist, dass es sich um eine Niedrig-Energie-Anlage handelt: 440 Quadratmeter Photo­voltaik und Solarthermie versorgen sie von den Dächern des Anwesens aus mit der nötigen Energie für den Betrieb und die Wassererwärmung. Mit den Überschüssen aus dem Pufferspeicher kann das Poolwasser bis 28 Grad Celsius aufgeheizt werden. Im Winter wird der Pool nicht geheizt – „dann nutzen wir es als Abkühlbecken nach den Saunagängen.“

INFO KOMPAKT

Becken: 9,10 x 3,70 x 1,50 m, GFK Pool „Modena Style“ von Riviera-Pool mit Skimmer, 2 Einlaufdüsen und integriertem Überlauf, Unterflurrollladen mit Schacht „Integra“ und Abdeckung aus PVC-Hohlkammerprofilen, Handlauf und Haltestange aus Edelstahl, www.pools.de
Wasserattraktionen: Gegenstromanlage „Twinjet 800 B“, www.pools.de, drei Unterwasserscheinwerfer LED-warmweiß, www.lahme.de
Wasseraufbereitung: Pool- und Spa-Managementsystem „dinotecNET+ ready“ (Watercom), www.dinotec.de, mit integriertem Stangenventil (Rückspülautomatik), www.besgo.ch
Energieversorgung: Niedrig-Energie-Konzept von Dinotec mit u. a. 440 Quadratmetern Photovoltaik und Solarthermie, www.niedrig-energie-pool.de
Gestaltungselemente: Holzterrasse aus Bangkirai, Beckenrandstein aus Basalt
Wellness: Whirlpool aus Serie „iSolaSpas“ von Riviera Pool, www.isolaspas.com
Schwimmbadbau: Pooltop Schwimmbad & Wellness OHG, Carl-Schurz-Str. 14, 63225 Langen, Tel.: 06103/3128370, www.pooltop.de