Die Aussensauna zum Anstöpseln

"Plug & Play": Die Außensauna zum Anstöpseln. Foto: Blockhausbau Hummel
"Plug & Play": Die Außensauna zum Anstöpseln. Foto: Blockhausbau Hummel

Perfekter Saunaspaß für Ungeduldige und Sparfüchse: Wer schneller denn je im eigenen Saunahaus schwitzen will und keine Lust auf eine große Baustelle im eigenen Garten hat, der ist mit dem neuen Saunahauskonzept des Allgäuer Spezialanbieters Blockhausbau Hummel aus Ottobeuren fein raus. “Plug & Play”: einfach anstecken und los geht’s!

Ein “Plug & Play“-Saunahaus von Hummel wird bereits im Werk in Ottobeuren komplett montiert und muss beim Kunden vor Ort nur noch aufgestellt und angeschlossen werden. Laut Hersteller spart dies knapp 30 Prozent der Montagekosten. Dank ihrer platzsparenden Maße wird die “Plug & Play”-Gartensauna also im Handumdrehen zur weiteren Wohlfühloase an Schwimmteich oder Naturpool – egal, ob im eigenen Garten oder auch auf der Dachterrasse der Penthousewohnung, hoch über den Dächern der Stadt.

“Diese Lösung ist perfekt für alle, die es bereits im Vorfeld besonders relaxed haben möchten. Da der Montageaufwand vor Ort wegfällt, muss man sich nicht länger freinehmen und hat auch die Handwerker nicht tagelang im Haus”, erklärt Geschäftsführer Josef Hummel. Die “Plug & Play“-Modelle sind innerhalb eines halben Tages lieferbar. Die Kosten für die Anreise und Übernachtung eines mehrköpfigen Montageteams kann sich der Kunde übrigens auch sparen: Das komplett vormontierte Saunahaus wird mit einem Tieflader angeliefert, muss vor Ort nur noch mithilfe eines Autokrans auf das Fundament gesetzt und vom Elektriker angeschlossen werden.

Sie steht sogar schon am Matterhorn
So sieht die "Plug & Play"-Sauna von innen aus. Foto: Blockhausbau Hummel.

Von diesem “Easy-Going-Prinzips” profitieren auch die Fachkräfte von Hummel. “Für uns ist das Prozesssicherheit pur. Denn wir können ein Saunahaus bei uns im Werk völlig witterungsunabhängig montieren. Egal, ob es regnet, schneit oder stürmt. Hier herrschen immer optimale Bedingungen für Mensch und Material. Davon profitieren alle Beteiligten“, erklärt Josef Hummel.

Die “Plug & Play”-Aussensaunas sind 2,40 Meter breit, seitlich 2,21 Meter hoch und wahlweise 2,00, 2,20 oder 2,50 Meter tief. Dank des platzsparenden Quaderformates kann man sie nahezu überall rund ums Haus aufstellen und besonders leicht transportieren. “Die Sauna passt in einen Schiffscontainer oder kann auch per Hubschrauber in entlegene und schwer erreichbare Gegenden geflogen werden“, berichtet Josef Hummel. Er spricht aus Erfahrung: Eine dieser Saunas steht bereits an einer Berghütte am Matterhorn.

Trotz der kompakten Bauweise ist ausreichend Platz vorhanden: Mit zwei Saunabänken oben und einer Liegefläche unten bieten überdies genügend Raum für eine Familie. Bei der Gestaltung der Gartensauna haben die Kunden freie Wahl: An der Frontseite können sie zwischen einer geschlossenen, einer komplett- oder auch einer teilverglasten Tür sowie einem Panoramafenster oder einem Lichtband wählen. Farbe und Dachabdeckung sind ebenso frei wählbar, und ob man seine “Plug & Play”-Sauna als klassische Finnische Sauna oder lieber als Biosauna nutzen will, bei der weniger Hitze, dafür aber mehr Luftfeuchtigkeit eingesetzt wird, das kann jeder frei entscheiden.

Scroll to Top