Neues Reinigungssystem auf dem Markt

Der neue Reinigungsroboter "TT-RB" von Tosstec. Foto: Tosstec
Der neue Reinigungsroboter "TT-RB" von Tosstec. Foto: Tosstec

Die Firma Tosstec aus dem schwäbischen Dettingen unter Teck hat ein völlig neuartiges Unterwasserreinigungssystem für Naturpools, Schwimmteiche und Zierfischteiche auf den Markt gebracht. Das modulare, mehrfach patentierte Gerät umfasst einen handgeführten elektromotorischen Reiniger, das dazu komplett eigenentwickelte Zubehör sowie einen vollautomatischen Reinigungsroboter.

Die wichtigsten Komponenten des Roboters sind eine selbstansaugende, langsam rotierende Bürste mit Dreh-momentausgleich, ein sich im Betrieb selbstreinigender Ultrafeinfilter und ein einzigartiges Modulkonzept. Damit können alle über das ganze Jahr anfallenden Reinigungsaufgaben mit nur einem Gerät erledigt werden. „Das ­System ermöglicht eine bisher nicht dagewesene Reinigungswirkung von Belägen und Sedimenten, die ohne die seitherigen Nachteile auskommt, wie zum Beispiel enormer Zeit- und Kraftaufwand, Wasserverlust, ungenügende Betriebsdauer und Filterwirkung“, schildert der Ingenieur und Firmengründer Torsten Reuß. „Mir war aufgefallen, dass es bei der Belags- und Sedimententfernung bisher keine Geräte gab, die die Kunden wirklich zufriedenstellten.“

Ein Gerät für alle Arbeiten

Das Grundmodell ""TT-BS" des Tosstec-Schwimmteichreinigers. Foto: Tosstec

Durch das Modulkonzept ist es erstmals möglich mit nur einem Gerät alle, über das ganze Jahr anfallenden, Reinigungsaufgaben zu erledigen. Die Geräte sind für Schwimmteiche, Naturpools, klassische Swimmingpools oder Koiteiche bestens geeignet.

Das Grundgerät (Modell “TT-BS”) ist ein handgeführter Bürstsauger. Durch sein einzigartiges, patentiertes, technisches Konzept können alle (auch senkrechte!) Flächen nicht nur abgesaugt, sondern auch von jeglichen Belägen befreit werden. Selbst Beläge, die sich über mehrere Jahre gebildet haben, werden bei regelmäßiger Anwendung mühelos und wirklich ohne jeglichen Kraftaufwand einfach weggebürstet. Algen werden nicht nur oberflächlich entfernt, sondern komplett. Selbst der festhaftende Teil der Alge wird beseitigt. Somit wird das Algenwachstum auf den Oberflächen im Schwimmbereich automatisch nachhaltig reduziert.

Der Nutzer hat jedoch immer auch die Möglichkeit, mit und ohne Filtration zu arbeiten. Allerdings gibt es auch hier eine patentierte Besonderheit: Der Filter ist so konstruiert, dass er sich während des Betriebs kontinuierlich selbst reinigt. Die Zeiten der Arbeitsunterbrechungen wegen verstopften Filtersäcken oder -kassetten  und mühevollem Säubern sind endlich vorbei.

Durch Adaption eines Sauggehäuses kann der Roboter für die Frühjahrsreinigung selbstverständlich auch als einfachen Schlammsauger verwendet werden. Natürlich nicht ohne eine Besonderheit: Das Gerät schwimmt im Wasser hinterher, wie man es von einem Hausstaubsauger gewohnt ist. Das Gerät muss man weder tragen noch ist darauf zu achten, dass es ins Wasser fällt.

Die Module des Tosstec-Reinigers. Foto: Tosstec

Das Grundmodell „TT-BS“ ist seit kurzem auf dem Markt, im kommenden Winter folgt die Roboter-Variante „TT-RB“. Vertrieben wird das Reinigungsgerät über einen eigenen Webshop und in Kürze auch über qualifizierte Schwimmteichbauer und Landschaftsgärtner. Einen schönen Erfolg hat das erst 2013 gegründete Start-up-Unternehmen bereits vor der Markteinführung gefeiert: Beim „Gründerpreis 2015“ des Landes Baden-Württemberg belegte es den 1. Platz.

Scroll to Top