Garten mit LED-Lichtlinien ausleuchten

Die LED-Lichtlinie "Aqualuc vurve mini" von Barthelme. Foto: Barthelme
Die LED-Lichtlinie "Aqualuc vurve mini" von Barthelme. Foto: Barthelme

Lichtlinien aus LED-Leuchten verströmen bei Dunkelheit verträumte Stimmung im Garten. LED-Spezialist Barthelme aus Nürnberg hat von seiner bewährten, flexiblen Lichtlinie “Aqualuc C:URVE” nun die verkürzte Version “C:URVE mini” herausgebracht. Mit ihr lassen sich auch weniger große und weniger lange Gegenstände und Stellen ausleuchten.

Aufgrund der kleineren Bauform ist das Band einfach unsichtbar zu integrieren und es lassen sich damit noch filigranere Formen nachbilden. Die hochwertigen, vollvergossenen LED-Streifen verfügen über eine effektive Wärmeableitung und hohe Widerstandsfähigkeit gegenüber UV-Strahlung, Wasser, Abrieb, Salz, Staub und Chemikalien. Sie verfügen zudem über die für den Außenbereich geeignete Schutzklasse “IP 67/68”.

Mit “Aqualuc C:URVE” und seinem wellenförmigen Pendant “Aqualuc “W:AVE” können Gartenbesitzer Swimmingpools, Bäume und Büsche, Wege, Terrassendielen, Möbel oder Dekorationen gleichmäßig illuminieren. Während sich das “W:AVE” wie eine Welle auf- und abbiegen lässt, folgt das “C:URVE” Links- und Rechtsbiegungen in der Ebene. Beide Elemente zeichnen sich durch eine homogene Ausleuchtung über die gesamte Lichtaustrittsfläche aus. Dank eines speziell entwickelten Kabeleinspeisesystems ist zudem eine nahtlose, homogen leuchtende Aneinanderreihung von mehreren Modulen möglich.

“Aqualuc C:URVE” ist in unterschiedlichen Weißtönen, Lichtfarben und Helligkeiten erhältlich. Neben Standardlängen können von dem Produkt auch individuelle Längen von zehn Zentimetern bis zu neun Metern gefertigt werden.

Scroll to Top