Wunderbare Badetage

Schon im Garten seines ersten Hauses genoss er seinen Schwimmteich. Als der begeisterte Schwimmer dann mit seiner neuen Partnerin ein neues Anwesen plante, stand ein Badegewässer auf dem großen Gartengelände nie außer Frage.

Er ist ein begeisterter Schwimmer und trainiert jeden Tag. Deshalb war ein großer Naturpool bereits bei der Planung des neuen Hauses fixer Bestandteil in den Vorstellungen des Hausherrn. 25 Meter lang sollte das Becken sein, idealerweise fünf Meter breit und die tiefste Stelle 2,50 Meter, um dort gefahrlos ins Wasser springen zu können. Zugleich wünschte sich seine Partnerin, dass die Flachwasserzone möglichst groß und verspielt ist und sich in das weitläufige Gartengrundstück einpasst. Auf Anraten von Hedwig Ratzesberger, Geschäftsführerin der federführenden Tiroler Fachfirma Biotop & Technik, wurden schließlich zwei solcher Zonen zum Spielen und Planschen für die drei Kinder errichtet.

Einheimisches Material bevorzugt

Die Planung der insgesamt rund 335 Quadratmeter großen Poolanlage dauerte rund einen Monat und hatte den Charakter einer Beratung. Die Bauherren konnten viele Entscheidungen zu Gestaltungsmaßnahmen oder verwendeten Materialien sorgfältig reflektieren und selber treffen. So plädierten sie dafür, dass so viele einheimische Produkte wie möglich verbaut werden. Ferner sollte die komplette Gartenanlage perfekt zur Landschaft, zum Anwesen und den Persönlichkeiten der Besitzer passen.

Hedwig Ratzesberger schlug ihrerseits vor, die beiden Regenerationszonen auf zwei unterschiedlichen Ebenen anzuordnen. „Diese Idee ergab sich schon aus der leicht hügeligen Geländeform“, erklärt der Hausbesitzer. „Die Alternative wäre eine Trockenmauer gewesen, das wollten aber weder wir noch die Planerin.“ Die beiden Zonen und das große Becken sind nun über mehrere PVC Rohre miteinander verbunden. Damit können die Überläufe jederzeit an den aktuellen Wasserstand manuell angepasst werden. „Die Rohre sind derart gut verbaut, dass die Kinder sie bis heute nicht gefunden und ausgebuddelt haben“, schmunzelt der Papa. Die Familie ist jedenfalls begeistert: „Wir haben hier wunderbare Badetage, selbst wenn das Wetter mal etwas bescheidener ist.“

Info kompakt

Baujahr: 2012
Schwimmzone: 135 m² (Innenmaß 25 x 5 m)
Regenerationszone: 100 m², externe Filterzone: 100 m²
Wassertiefe Schwimmzone: 1,30 – 2,50 m
Wassertiefe Regenerationszone: 0,30 – 0,80 m
Gesamtvolumen: 363 m³
Gesamtwasserfläche: 325 m³
Technik & Ausstattung: Filterpumpe „Smart S“ 0,55 kW bei 11,5 m³/h Leistung, 2 Skimmer, „Ocean SKT 20“ mit 5 m³/h Absaugleistung für Wasseroberfläche, Einströmdüsen flach „DM 14 mm“, PVC Flexschläuche, Fittinge u. Kugelhähne, Scheinwerfer „LED Adagio 10 Multicolour“ von Peraqua, Durchlüftung Regenerationszone mit „RABAGS Air Modul“, Kiesfilter von „RABAGS“, Betonbecken mit 2 mm ECB-Folie
Wasseraufbereitung: Nach System „RABAGS“. Schwimm-, Regenerations- und Filterzone sind so durchströmt, dass sie hydraulisch gesehen einen Wasserkörper bilden. Entsprechend positioniert sind Einströmöffnungen, Tiefenansaugung und Skimmer. Wasserumwälzung unter Volllast 22 m³/h, alle Einströmdüsen und Filterbeschickung dann in Betrieb. Die gesamte Wassermenge durchströmt in ca. 16,5 Stunden alle Zonen, Pflanzenfilter: Teichwasser wird in geschlossenem Kreislauf geführt, Filterzone mit Teichbaufolie abgedichtet und mit mittel- bis feinkörnigem Mineralkorn befüllt, Druchströmung in Filterzone über Drainageleitungen mit kontinuierlicher Durchströmung 6 m³/h
Mehr Informationen
Naturpoolbau: Biotop & Technik Ratzesberger GmbH, Rettenbachstr. 12a, A-6323 Bad Häring/Tirol, Tel.: 0043/5332/72277
Technikpartner: Peraqua Professional Water Products GmbH, Handelsstr. 8, A-4300 St. Valentin, Tel.: 0043/7435/584880

Scroll to Top