Der Naturbadesee der Obermain-Therme in Bad Staffelstein. Foto: Wasserwerkstatt Bamberg
Der Naturbadesee der Obermain-Therme in Bad Staffelstein. Foto: Wasserwerkstatt Bamberg

Seit 1. Oktober bereichert ein mehr als 1000 Quadratmeter großer Naturbadesee die Obermain-Therme in Bad Staffelstein. Er bildet das Glanzstück einer umfassenden Erweiterung der Fünf-Sterne-Wellnessanlage in Oberfranken zwischen Bamberg und Coburg.

Neben dem Naturbadesee hat die Anlage fünf neue Themensaunen bekommen, dazu einen naturnah angelegten, rund 7000 Quadratmeter großen Saunagarten mit plätscherndem, sich durch Bäume hindurch schlängelndem Bachlauf und Kneippanlage sowie großzügigen Ruhe- und Loungebereichen.

Der Schwimmteich und der angegliederte Saunagarten wurde von der auf solche Projekte seit vielen Jahren spezialisierten Wasserwerkstatt Bamberg errichtet. Seine Gesamtwasserfläche beträgt 1044 Quadratmeter, wobei 540 Quadratmeter den Gästen zum Baden zur Verfügung stehen und der Rest dem Badewasser zur Regeneration. Das Wasservolumen der Schwimmzone beträgt 690 Kubikmeter, das der Regenerationszone 350 Kubikmeter. Die Schwimmzone ist mit Treppenzugang ausgestattet und hat eine Wassertiefe von 1,35 Meter.

Die 504 Quadratmeter der Regenerationszone setzen sich aus 389 Quadratmetern Aquakultur und einem 115 Quadratmeter großen Trockenfilter zusammen, sie hat eine Wassertiefe von 120 Zentimetern.

Der Naturbadessee ist auf eine Nennbelastung von 357 Tagesgästen ausgelegt, die Spitzenlast ist mit 714 Gästen pro Tag angegeben. Zur Technik gehören fünf Skimmer und eine Nassfilterpumpe, die 50 Kubikmeter Wasser pro Stunde bewältigen kann.

Zum Saunagarten gehören eine finnische Järvisauna mit Panoramaaussicht auf den Naturbadesee und das nahegelegene Kloster Banz, eine russische Banjasauna, eine große Blockhaussauna aus dicken Kiefernstämmen für spektakuläre Aufgüsse, eine Solesauna sowie eine „Sauna der Stille“. Zwei Ruheräume, eine Poolbar, ein Funktionsgebäude und ausreichende Sanitäranlagen ergänzen den umfangreichen Neubau. Schön angelegte, temperierte Wegflächen, Stege und Terrassen aus Holz und Natursteinen runden das Wellnessambiente ab.

Die Obermain-Therme ist vom Deutschen Saunabund als „Premium-Sauna“ mit fünf Sternen ausgezeichnet worden.

Klicken Sie auf das große Bild, um die Bildergalerie starten und um auf den Geschmack für die Anlage zu kommen.

Text: js, Fotos: Wasserwerkstatt Bamberg

Weblinks:
Obermain-Therme
Wasserwerkstatt Bamberg
Deutscher Saunabund