Der Sieger des "Design-Froschkönig"-Awards 2016
Der Sieger des "Design-Froschkönig"-Awards 2016. Foto: swimmingteich.com

Das Biotop-Partnernetzwerk hat die diesjährigen „Design-Froschkönige“ vergeben. Mit 36 Einreichungen, so vielen wie nie zuvor, war der Award in diesem Jahr der bis dato am härtesten umkämpfte. Die Expertenjury, bestehend aus internationalen Architekten und Landschaftsplanern, hatte schon vorab vier Nominierte pro Kategorie erwählt. Im Rahmen des Partnertreffens Mitte November im Parkhotel Schönbrunn in Wien wurden nach je fünfminütigen Präsentationen der zwölf Finalisten die Sieger von den Teilnehmern des Kongresses gekürt. Die prämierten Projekte wurden in England, Österreich und Luxemburg errichtet.
Klicken Sie auf das große Bild, um die Bildergalerie zu starten. Fotos: swimming-teich.com
Sieger Kategorie „Swimming-Teich“: Poolscape, England
Dieser Naturpool wurde für eine bekannte britische Künstlerin geplant und errichtet. Sie lebt und arbeitet in einer der geschäftigsten Metropolen der Welt – London. Deshalb suchte sie sich einen ruhigen Ort zum Entspannen und Regenerieren tief im Wald des Brecon-Beacons-Nationalparks in Wales. Das Haus liegt 20 Kilometer entfernt von den nächsten Nachbarn und bietet einen wunderschönen Blick über die walisischen Täler. Die Künstlerin wünschte sich einen „Swimming-Teich“ am Gelände eines alten Steinbruchs am Rande ihres Anwesens, wo sie nun unter dem leuchtenden Sternenzelt schwimmen kann. Das Wasser für den Teich kommt von den nahegelegenen Bergen aus einer sehr reinen Quelle, die auch das Haus speist. Die um den Schwimmteich verbauten Terrassenhölzer und Natursteine stammen ebenfalls aus dieser walisischen Region.
Sieger in der Kategorie „Living-Pool“: Gartengestaltung Fresner aus Österreich
Inmitten der Stadt Salzburg am Gaisberg befindet sich diese Anlage mit Blick auf die Festung Hohensalzburg. Die Zufahrt zum Baugrund erfolgte durch eine zwei Meter hohe Garage. Durch die Kombination aus großformatigen, keramischen Platten, Sichtbeton, Holz und der natürlichen Wasserfarbe des „Living-Pools“, ergibt sich im Garten eine ganz besondere Atmosphäre, die ihresgleichen sucht. Der Zugang vom Haus zum Pool erfolgt über mehrere Treppenstufen, die von Wasserfällen begleitet werden. Durch die Überlaufkante genießt man beim Schwimmen einen besonderen Blick in Richtung der Stadt Salzburg und das Schwimmen wird jeden Tag zum neuen Erlebnis. Der Treppenbelag im Pool besteht aus denselben Materialien, die auch außerhalb verwendet wurden. Die eingesetzten Gräser schaffen eine Trennung zwischen den Gartenräumen Terrasse und der Schwimmzone.
Sieger Kategorie: „Umbau & Sanierung“: My Garden, Luxemburg
Ein circa sechs Jahre alter Schwimmteich in Luxemburg gefiel der Kundschaft von Ulrich Kraft, dem Geschäftsführer von my Garden s.à.r.l., ganz und gar nicht mehr. Die Pflanzen in der Regenerationszone wucherten sehr stark und die Wasserqualität war nicht mehr zufriedenstellend. Da sich die Anlage im Garten eines Wochenendhauses befindet, das nicht am Stromkreis angeschlossen ist, sollte deshalb auch der sanierte Schwimmteich künftig gänzlich ohne Technik auskommen. Die Flächen wurden komplett abgeräumt, die Schwimmzone etwas mehr in die Sonne verlagert und die Regenerationszone entsprechend vergrößert. Zusätzlich wurde ein Kinderspielbereich neu angelegt. Das Becken ist sowohl gemauert als auch erdmodelliert), die Schwimmzone hat eine Fläche von 30 Quadratmetern und eine Wassertiefe von 1,40 Metern. Jetzt ist der Kunde wieder top-zufrieden.