Naturpool auf hochwertigem Niveau

Im Zuge der Neugestaltung ihres Gartens wünschte sich das Ehepaar vom beauftragten Fachunternehmen Woelk GmbH aus Buttstädt einen hochwertigen Naturpool mit biologischer Wasseraufbereitung. Dabei sollten Energiekosten und Pflegeaufwand möglichst im Rahmen bleiben. Vor allem der Einsatz von Feinsteinzeug für die Beckenumrandung und die aus Echtglaselementen bestehende, schienenlose Poolüberdachung sind stilbildend für diesen hochwertigen Naturpool. Besonderen Wert legten die Hausherren auf eine Gestaltung, die das Wohnhaus mit dem gegenüberliegenden, neuen Gartenhaus harmonisch verbindet. Dessen klare Formen sollten sich idealer-weise mit denen des Schwimmbades decken. Der Plan sah ferner vor, die Regenerationszone des Pools auszulagern, was zur beruhigenden Wohlfühlatmosphäre der Anlage entscheidend beiträgt. Dazu passt der über dem Technikschacht ausgelegte Rasenteppich als leichte, schnell abnehmbare und „natürlich“ erscheinende Abdeckung. Auch die Natursteinwand wurde mit viel Liebe zum Detail und in vielen Arbeitsstunden vor einer Betonstützwand errichtet. Und schließlich fügt sich das Poolbecken nahtlos in diese Gestaltungsharmonie ein, denn es ist mit einer Folie in Schieferoptik ausgekleidet. Perfektioniert wird dieses perfekte Erscheinungsbild mit der Einstiegstreppe und der Beckenumrandung: Beide Gestaltungselemente sind mit hellen, freundlichen Fliesen aus Feinsteinzeug als Beckenumrandung belegt. Überdachung dichtet hermetisch ab Die hochwertige Poolüberdachung des darin spezialisierten Fachbetriebs Paradiso rundet dieses Niveau ab: Zum einen hält sie die Wärme im Becken, zum anderen schützt sie das Wasser vor Nährstoffeinträgen von außen – für die Wasserqualität eines Naturpools ist dieser Umstand von zentraler Bedeutung. Die knapp 13 Meter lange Überdachung von Paradiso besteht aus Zwei-Scheiben-Verbund-Sicherheitsglas und kommt ganz ohne Bodenschienen aus. Das Modell hat eine Innenbreite von vier Metern und eine -Außenbreite von 5,13 Metern, die höchste Stelle misst 78 Zentimeter. Die Frontwand verfügt oben über eine abschließbare Öffnung, wodurch die Anlage direkt unter dem Dach belüftet wird. Am Boden befindet sich hingegen keinerlei Öffnung, wodurch der Wind eventuell Schmutz in den Naturpool hineintragen könnte. Denn entlang der Überdachung dichtet eine spezielle Gummilippe das Schwimmbecken hermetisch ab. Daten & Fakten zur Anlage Becken: Betonbecken Einstiegstreppe, 47 m2 Schwimmfläche und 1,60 m Tiefe bei ca. 80 m3 Wasservolumen, ausgekleidet mit Folie „Alkor Touch“ in Schieferoptik, schienenlose Überdachung „Limone C“ von Paradiso, Maße 12,95 x 5,13 x 0,78 m, sechs Elemente aus Verbund-Sicherheitsglas, elektrischer Fahrantrieb mit Solarstromaufladung, der ferngesteuert werden kann Wasseraufbereitung: Biologisches Filtersystem „TECO“, zertifiziert mit „ASC Europa“-Typenschein, Wasserzulauf über zwei Überlaufrinnen in den Filter sowie parallel dazu gezielte Beschickung der bepflanzten Regenerationsfläche (16,5 m2). Auf den Fasern der auswechselbaren Filterpatronen in diesem System bildet sich Biofilm mit Nährstoff aufnehmenden Mikroorganismen. Durch die spezielle Anordnung der Filterelemente und der zusätzlichen Belüftungsleitungen entstehen im gesamten Filterbereich keine anaeroben Zonen. Technik & Ausstattung: Teichpumpe „MultiSystem MP3500“ mit 24 Std.-Laufzeit, Skimmer im Regenerationsbereich, beides von Messner, 4 Unterwasserscheinwerfer aus Edelstahl von Behncke, LED weiß, Scheinwerfer „Skylight“ in Regenerationszone von der Seliger GmbH Planung & Realisation Naturpoolbau: Woelk GmbH, ­Oberwendenstr. 28, 99628 Buttstädt, 
Tel.: 036373/90386, www.schwimmbadtechnik-woelk.de Redaktion: Joachim Scheible, Fotos: Paradiso Systeme Der Artikel ist auch in der aktuellen Ausgabe 1/2-2017 von SCHWIMMBAD + SAUNA erschienen (hier bestellen!)

Nach oben scrollen