Hersteller › ecoFinish Vertrieb Deutschland

ecoFinish Vertrieb Deutschland by Meyer Coatings GmbH Pool Projekt

Spezialist für das passende Finish - Pool Sanierung und Modernisierung mit ecoFinish

2017 wagte Markus Meyer als deutscher Vertriebspartner von Eco-Finish den Schritt in die Selbstständigkeit. Nach einer anfänglichen Lehrzeit hat er das US-amerikanische Poolbeschichtungssystem mittlerweile gut etabliert.

Das von Markus Meyer in Deutschland vertriebene Beschichtungssystem Eco-Finish wird immer stärker nachgefragt. Ob für den Neubau oder die Sanierung von in die Jahre gekommenen Poolanlagen. „Stark gefragt ist die Sanierung von Betonbecken, ob mit Fliesen beschichtet oder aus Sichtbeton“, berichtet Markus Meyer. Auch für die Sanierung von GFK-Becken, die etwa von Osmose befallen sind, eigne sich Eco-Finish ideal. Das zeige sich unter anderem auch daran, dass sich viele GFK-Beckenhersteller inzwischen ein Eco-Finish-Equipment zugelegt haben, so Meyer.

Er selbst kam 2016 auf der Interbad erstmals mit dem US-Unternehmen aus Philadelphia in Kontakt. Nach vielen Jahren in der Schwimmbadbranche war Markus Meyer auf der Suche nach einer neuen Herausforderung. Das Eco-Finish-Konzept überzeugte Meyer, kurz darauf wurde er zum deutschen Exklusivdistributeur.

So funktioniert die Pool Sanierung mit eco-Finish

Eco-Finish ist ein pulverisierter Kunststoff auf PE-Basis, der unter sehr hoher Hitze mit einer Art Flammenwerfer in drei Schichten aufgetragen wird. Deswegen sollte man bei sehr hitzeempfindlichen Untergründen darauf nicht zurückgreifen.
„Bei der Sanierung von GFK- oder Betonbecken kommt es vor allem darauf an, eine gute Grundierung zu legen“, betont Meyer.
So müssen etwa bei GFK-Becken zunächst die Bläschen aufgeschnitten, geschliffen und verspachtelt werden. Ist die Fläche dann entstaubt und getrocknet, folgt die Grundierung aus Epoxidharz. Erst danach wird das Beschichtungsmaterial mit hoher Hitze aufgetragen. Dazu wird das Material in der gewünschten Farbmischung in eine Maschine geschüttet, die Maschine an einen Kompressor und eine Gasflasche angeschlossen. Das Pulver wird durch einen Schlauch zur vorderen Düse gepumpt und dort vernebelt. Gleichzeitig wird das Abdichtungspulver mit einer Flamme erhitzt und zum Schmelzen gebracht. Die so geschmolzenen Tropfen werden durch die Druckluft auf die zu beschichtende Oberfläche geblasen und schmelzen dort zusammen zu einer fugenlosen, pflegeleichten Beschichtung. Durch den Abstand der Düse zur Oberfläche kann man die Rauigkeit regulieren - von glatt bis rutschfest.

So können auch Durchschreitebecken rutschhemmend beschichtet werden. „Mit Eco-Finish sind die Rutschhemmungsklassen 9 bis 13 möglich.“ Ein weiterer Vorteil des pflegeleichten und fugenlosen Materials: Die Becken können unmittelbar nach der Beschichtung mit Wasser gefüllt werden. Mittlerweile kämen immer mehr Anfragen aus dem öffentlichen Bereich und von Herstellern von Edelstahlbecken, berichtet Meyer. So könne man mit Eco-Finish beispielsweise Schwimmstreifen oder andere Markierungen direkt auf das Edelstahl einbrennen. Die beiden Materialien verschmelzen praktisch miteinander.

Deutschlandweit im Einsatz dank dem Partner-Netzwerk

Als Vertriebspartner von Eco-Finish ist Meyer nicht nur mit seinem eigenen Team unterwegs, sondern er vertreibt auch das Beschichtungsmaterial sowie die entsprechenden Maschinen. 2019 waren es fünf Partner in Deutschland, das Partnernetz wird aber stetig weiter ausgebaut. Jeder neue Partner erhält neben den Maschinen auch eine intensive Schulung mit dem Material. Dieses zeichnet sich zudem durch eine hohe Temperatur- und Salzbeständigkeit aus, weshalb man auch Whirpools oder Solebecken damit beschichten könne. Die vielfältigen Anwendungsmöglichkeiten von Eco- Finish überzeugen immer mehr Kunden sowie auch Fachhändler.

Kontaktdaten des Herstellers

ecoFinish Vertrieb Deutschland

Neckartalstr. 44, 70736 Fellbach

Tel.: +49 (0) 173 311 8065

info@eco-finish.de

www.eco-finish.de

Schritt 1 von 4

  • Für welche Produkte interessieren Sie sich?
Scroll to Top