Aquafitness im Swimspa

In einem Swim Spa kann man nicht nur gegen den Strom schwimmen. Er eignet sich auch vorzüglich für wassergymnastische Übungen und die anschließende Lockerung der Muskeln an den Massagedüsen.

Fitness-Training im Wasser ist besonders effektiv. Durch Auftrieb und Wasserwiderstand haben die Übungen einen wesentlich höheren Trainingseffekt als an Land. RivieraPool hat ein achtphasiges Fitness-Programm zusammengestellt, zugeschnitten auf die Möglichkeiten, die der Swim Spa „Modena Swim & Fun“ bietet.

Die erste Phase lockert mit leichtem Einschwimmen die Muskulatur und bereitet das Herz-Kreislauf-System auf die Dehnungs- und Kräftigungsübungen vor.

Mit der zweiten Phase beginnt die sportliche Aktivität. Der Körper darf jetzt stärker belastet werden. Die Gegenstromanlage wird eingeschaltet und es folgt ein 10-minütiges Schwimmtraining. Wenn die gesamte Muskulatur gut durchblutet und erwärmt ist, kann die Unterwassergymnastik beginnen.

Zu Beginn, in Phase 3, werden Füße, Waden und Kniegelenke trainiert. Die waagerecht angebrachte Stange bietet Halt, so dass die Fersen auf der Stehstufe am Beckenrand abgelegt werden können. Eine effektive Kräftigungsübung ist das Anziehen der Knie bis hin zum Wassertreten.

In der vierten Phase werden die senkrechten Haltegriffe genutzt, um die Muskeln im Hüftbereich zu trainieren. Wenn der Körper im Wasser schwebt, können beispielsweise die Beine wie beim Kraulen bewegt werden.

Zwei waagerechte Haltestangen, die übereck angebracht sind, ermöglichen in der fünften Phase Übungen für die Wirbelsäule.

In der sechsten Phase erfolgen Schulterübungen an der Stange. Auch Dehnungsübungen für den Schulterbereich sind an der waagerechten Stange möglich.

Die siebte Phase widmet sich den Armübungen. In der achten Phase, dem Cool-Down, empfiehlt es sich, noch ein paar Minuten langsam zu schwimmen, um sich von der Belastungsphase zu erholen. Sehr entspannend wirken abschließend die verschiedenen Massagemöglichkeiten in der Flachwasserzone im vorderen Bereich des Pools. Mit zehn Microjets, einer Masterjet-Massagedüse, einem Bodengeysir sowie einem Wasserschwall kann man die Muskeln nach einem anstrengenden Workout wieder lockern.