Neben dem Becken bedarf es weiteres Pool-Zubehörs: Poolheizung, Mess- und Regeltechnik, Poolüberdachung oder Poolabdeckung sowie Wasserattraktionen. Großen Spaß macht ein Swimmingpool nur mit Schwalldusche, Gegenstromanlage, Beckenbeleuchtung und Massagedüsen. Letztlich verrohrt man das Ganze und schließt es an.

Entscheiden Sie sich für einen Swimmingpool im Garten, gibt es zwei Möglichkeiten: Die kostengünstigere Lösung ist ein Aufstellbecken. Diese bestehen meist aus einer stabilen Stahlwandkonstruktion. Der Untergrund muss ebenerdig sein und das Becken auf einem stabilen Fundament stehen. Filteranlage und Wasserattraktionen lassen sich bequem einhängen und anbringen. Allerdings ist die Qualität des Pools nicht sehr hoch und das Schwimmvergnügen begrenzt.

Swimmingpool kaufen: Für Drinnen oder Draußen?

Die zweite Möglichkeit ist kostspieliger, dafür in jeder Hinsicht hochwertiger: ein ins Erdreich eingebrachter Swimmingpool aus Kunststoff. Fachmänner heben dafür eine riesige Grube aus, je nach Größe des Beckens. Der Untergrund hat komplett ebenerdig sein und „im Wasser stehen“. Bei einem Hanggrundstück stellt dies eine große Herausforderung dar. Das Becken kommt auf ein Fundament und wird mit Isoliermaterial hinterfüllt. So ist gewährleistet dass es stabil steht und gut gedämmt ist. Darüber hinaus ist die Pooltechnik unterzubringen. Sie findet ihren Platz in einem Gartenhäuschen, im Hauskeller oder in einem Schacht.

Komplizierter fällt die Anschaffung eines Hallenbades aus. Die Voraussetzungen für eine Schwimmhalle fallen wesentlich aufwändiger aus als sich einen Swimmingpool für den Garten zu kaufen. Zunächst bedarf es einer Baugenehmigung und die optimalen klimatischen Bedingungen sind herzustellen. Eine Schwimmhalle ist permanent zu entfeuchten und die Wassertemperatur sollte um die 30 Grad Celsius liegen. Auch an Wärmedämmung und Schallschutz sollten Sie denken. Es lohnt sich, einen Architekten und einen Schwimmbadfachhändler mit ausreichend Hallenbaderfahrung hinzuziehen.

Swimmingpool kaufen: Fachhändler kennen sich aus

Um auf Nummer sicher zu gehen, wenden Sie sich an einen qualifizierten Schwimmbadfachhändler. Es handelt sich um erfahrene Konstrukteure und Planer mit eigenem Technik- und Handwerkerpersonal. Der Schwimmbadfachhändler kennt den Markt, dessen Produkte, Hersteller und Großhändler. Er richtet so die Poolanlage exakt auf ihre Wünsche und Vorstellungen aus. Und nur er kann mit Bestimmheit sagen, welche Größen und Leistungsstärken bei Komponenten in Frage kommen. Die Zubehörteile von Swimmingpools sollten perfekt aufeinander abgestimmt sein.

So hängt beispielsweise die Größe und Leistungsstärke einer Filterpumpe von den Beckenmaßen und dem Wasservolumen ab. Das Material des Beckens beeinflusst die Art der Wasseraufbereitung. Und: Die einzelnen Komponenten haben mit der Mess- und Regeltechnik zu kommunzieren. Nur dann erfahren Sie, welche Werte das Poolwasser hat und wie sie es sauber halten.

Die Betriebskosten eines Swimmingpools

Wenn Sie einen Swimmingpool kaufen, sollten Sie sich über die Betriebs- und Energiekosten im Klaren sein. Das Wasser ist dauerhaft zu beheizen. Und wenn es sich um ein Hallenbad handelt, benötigen Sie eine funktionierende Klimatisierung und Entfeuchtung. Sie werden viel Energie einsetzen und Betriebsmittel verbrauchen. Nur so ist Ihr Poolwasser immer erwärmt und perfekt desinfiziert.

Kurzum: Sie erwägen, sich einen Swimmingpool zu kaufen? Dann wenden Sie sich an einen ausgewiesenen Schwimmbadfachhändler wenden! Aufgrund seiner Erfahrungen weiß er ein auf Ihre Bedürfnissen abgestimmtes Angebot zu machen. Er analysiert die Bedingungen vor Ort und Ihnen die ideale Variante vorschlagen. Darüber hinaus kennt er den Markt und die wichtigen Unternehmen.

Wenden Sie sich an einen Experten!

Das heißt: Er kennt alle namhaften Hersteller von Schwimmbad-Komponenten. Er weiß, welche gut und welche weniger gut sind. Er weiß, die Einzelkomponenten aufeinander abzustimmen und zusammenzubauen müssen. Er kennt andere Handwerker (zum Beispiel Garten- und Landschaftsbauer, Installateure), die er für die Umsetzung benötigt. Er macht Ihnen ein Angebot passend zu Ihrem Budget. Und er wird Ihnen im Anschluss jene notwendigen Dienstleistungen anbieten, um den Swimminpool dauerhaft in Schuss zu halten.

Teilen