Pool | Wellness | Outside
Susi

Saunieren des Erlebnisses wegen

05.06.2018

Saunieren tut gut gegen aktuen Stress. Immer mehr Menschen gönnen sich deshalb den Gang in die Sauna. Foto: Sibyllenbad

Immer mehr Menschen gönnen sich mindestens einen Wellness-Aufenthalt pro Jahr. Hauptgrund hierfür ist die Auszeit vom schwierigen Alltag, aber auch das Bedürfnis, etwas für die Gesundheit und gegen akuten Stress zu tun. Diese Entwicklung bestätigt auch der Deutsche Sauna-Bund.

Befragungen des Verbandes ergaben, dass von den Saunabesuchern 74 Prozent wegen der Förderung des Wohlbefindens in die Sauna gehen und 53 Prozent Saunen als gesundheitsfördernden Urlaub vom Alltag sehen. Demgegenüber bekunden 40 Prozent der Saunabesucher, dass Saunabaden ein gemeinschaftliches Erlebnis darstellt.

Erlebnisorientierung weiter im Trend

"Der Markenkern der Sauna, wie gesundheitliche Wirkungen für den Nutzer, Erholung und Körperpflege, wurden in den letzten Jahren zunehmend mit Erlebnissen verbunden", erläutert Rolf-Andreas Pieper, Geschäftsführer des Deutschen Sauna-Bunds. Besonders die Aufguss-Durchführung stehe dabei in den Betrieben im Vordergrund. Events und Themenaufgüsse würden von einer großen Zahl der Saunabäder angeboten. "Die Sauna befindet sich in einem Spannungsfeld von Erholung und Erlebnis."

Saunabesuche in öffentlichen Saunas sollen möglichst Eventcharakter haben, wie zum Beispiel Show-Aufgüsse. Foto: Messe Stuttgart

Besonders in Hotels und Spa-Zentren ist ein Trend zum Besonderen erkennbar. Ob Grotten und Höhlen, Strand- oder Dschungel-Landschaften oder großzügige Glasfronten mit atemberaubendem Panoramablick – generell werden die Wellness-Bereiche baulich immer aufwendiger gestaltet. In puncto Sauna setzen die Betreiber auf verschiedene Rituale und Aufgüsse sowie Events, die das Saunieren zum Erlebnis werden lassen.

Aus Russland kommt der Trend, sich während des Saunabadens mit nassen Birkenzweigen den Körper abzuklopfen, um die Blutzirkulation anzuregen, in Finnland erfreuen sich Diskobusse mit integrierter Sauna großer Beliebtheit, und bei deutschen Saunagängern liegen Event- und Themenaufgüsse weiterhin im Trend.

Top-Thema: Qualifizierung des Fachpersonals

Entsprechend den sich verändernden Anforderungen entwickelt sich auch der Aus- und Weiterbildungsbereich der Branche. Das Europäische Wellness Institut oder das IST Studieninstitut bieten Ausbildungsgänge zum Wellness- beziehungsweise Spa-Manager oder Spa-Rezeptionisten, teilweise mit zusätzlicher IHK-Zertifizierung.
 
Die Fachmesse "interbad 2018", vom 23. bis 26. Oktober dieses Jahres in Stuttgart, greift das Thema erstmals mit dem "interbad Career Center" auf, in dem sich Berufseinsteiger sowie Fachkräfte aus Spa- und Wellness- oder Bäderbetrieben über Fort- und Weiterbildungschancen informieren und auf Anbieter aktueller Jobangebote treffen können. "Wir bieten Bildungsträgern, Ausbildungsbetrieben und Arbeitgebern die Möglichkeit, über die Vielseitigkeit der Berufsbilder sowie Karrieremöglichkeiten zu informieren", sagt Joachim Sauter, Abteilungsleiter Medizin und Gesundheit der Messe Stuttgart.

Die "interbad", internationale Fachmesse für Schwimmbad, Sauna und Spa, bietet mit ihrer Kombination aus Ausstellung, Kongress und umfangreichem Rahmenprogramm den idealen Rahmen zum fachlichen Austausch, Netzwerken und Erleben – von technischen Entwicklungen bis zu innovativen Trends für Pool, Sauna und Wellness.

Bereich: 
Nichts mehr verpassen! Mit dem kostenlosen Newsletter von schwimmbad.de JETZT ANMELDEN