Das perfekte Saunazubehör – Von Handtuch bis Bademantel

Saunazubehör
Foto: Pixabay Zerocool

Wenn Hektik und Stress den Alltag bestimmen, wird es höchste Zeit für eine kleine Auszeit. Beim Saunieren lassen sich Körper und Seele wieder ins Gleichgewicht bringen. Damit der kleine Wellness-Trip zu einer echten Wohltat wird, zeigen wir, an welches Saunazubehör man unbedingt denken sollte.

Bademantel

Immer wieder hört man: Saunieren tut gut! Warum wir uns nach einem Sauna-Besuch sichtlich erholt fühlen, liegt nicht nur daran, dass Saunieren den Blutdruck positiv beeinflusst. Auch die Ausschüttung von Glückshormonen sorgt dafür, dass Körper und Geist in Einklang kommen. Doch was wäre der Sauna-Gang ohne einen passenden Bademantel? Für die Sauna gibt es spezielle Saunabademäntel. Diese bestehen aus einem hitzebeständigen, atmungsaktiven Stoff. Besonders oft kommt Frottier zum Einsatz, bietet dieser Stoff doch eine hohe Saugfähigkeit. Außerdem fühlt sich ein Bademantel aus Frottier angenehm auf der Haut an und lädt zum Kuscheln ein.

Saunatuch

Das Saunatuch gehört zu den wichtigsten Utensilien beim Saunieren. Ein großes Saunahandtuch bietet gleich mehrere Vorteile. Es dient nicht nur als Unterlage für die Holzbänke in der Sauna, sondern kann später auch zum Abtrocknen genutzt werden. Einige ziehen das Saunatuch auch einem Bademantel vor und schlingen dieses in den Ruhepausen um den Körper. Für ein ausreichend großes Saunatuch am besten an die Maße 80 x 180 cm oder 90 x 190 cm halten. Man findet aber auch extra lange Varianten mit 90 x 220 cm. Ergänzend zum großen Saunatuch sollte auch an ein kleines Handtuch gedacht werden. Dieses lässt sich aufgerollt als Kopfstütze nutzen.

Saunazubehör
Foto: Pixabay KSchlott

Saunahut

Unter passionierten Saunagängern ist auch der Saunahut bzw. die Saunamütze weit verbreitet. Hierbei handelt es sich um einen Filzhut, der den Kopf während des Saunagangs vor zu starker Hitze schützt. Wollfilz ist wie dafür geschaffen, gilt Filz doch als schlechter Wärmeleiter und schützt den Kopf mit seinen isolierenden Eigenschaften. Außerdem transportiert Filz Feuchtigkeit gut, so dass der Hut nicht durchnässt. Als Alternative kann man sich auch für einen Saunahut aus Hasenfilz oder Leinen entscheiden.

Sauna-Pantoffeln

Mit passenden Sauna-Pantoffeln wird das Zubehör für den nächsten Sauna-Besuch komplett. Doch hier kann man einiges falsch machen. Auch wenn Flip-Flops als praktisch gelten, sind sie nicht die beste Wahl, da sie auf dem nassen Boden leicht rutschen. Besser nach speziellen Sauna-Schuhen Ausschau halten. Als saugstark und hygienisch gelten Holz, Filz und Frottier. Gut ist, wenn die Schuhe in der Waschmaschine oder zumindest mit Seifenmittel gewaschen werden können.

Saunatasche

Jetzt braucht man nur noch eine Saunatasche, in der die gesamte Ausrüstung Platz findet. Als besonders hilfreich haben sich Taschen mit verschiedenen Bereichen und Unterteilungen herausgestellt. Saunatuch, Kosmetikartikel und Co. lassen sich so separat unterbringen. Sinnvoll sind Nassfächer für feuchte Handtücher sowie kleinere Ablagefächer für Schmuck, Geld und Handy. Die Tasche sollte ausreichend groß sein, schließlich muss einiges untergebracht werden. Übrigens leistet die Saunatasche nicht nur beim Saunabesuch gute Dienste – sie kann auch als Freizeittasche oder für den Besuch im Fitnessstudio verwendet werden.

Schlüsselwörter
Teilen
Scroll to Top